Pfarrgemeinde St. Theresia auf Nordstrand

Herzlich Willkommen
in der Pfarrei St. Theresia
mit den Gemeinden auf Nordstrand
und in Kiel

Liebe Mitmenschen in der Gemeinde St. Theresia,

liebe Besucherinnen und Besucher unserer Kirche,

so vieles ist in unserer Welt aus den Fugen geraten; die Stichworte dazu brauchen hier wirklich nicht aufgeführt werden: Jede und jeder von uns erfährt sie tagtäglich in vielfacher Form.

Das hat uns die Idee geliefert für die Gestaltung unserer Kirche im Advent und in der Weihnachtszeit. Motiv sind in diesem Jahr Engel als Boten von Trost und Hoffnung – weil sie Gott „repräsentieren“ – mit Seiner Botschaft an uns …

Im Advent sind sie

Boten für Träume und Träumer

Boten für Sucher und Seher

Boten für Lichter und Klänge

Boten für Zusage und Erfüllung

Diese Boten sollen die kommenden Wochen begleiten, mit einem „Himmel voll mit Engeln“, der die ganze Kirche durchzieht.

Wir möchten Euch, wir möchten Sie einladen, einen Teil dieses Engel-Himmels mitzugestalten.

Sie finden hier „leere“ Silhouetten in verschiedenen Farben; die können beschriftet werden – mit einem Traum, einem Such-Wort, einer Bitte, einem Licht-Wort, einem Wort aus einem Lied, mit dem Namen eines Menschen, der Euch / Ihnen wichtig ist …

Ab dem 1.Advent wird nach und nach der „Engelhimmel“ vervollständigt, um Euch / Sie bis ins neue Jahr hinein hier „gegenwärtig“ sein zu lassen.

Ein Hinweis: Mit den Vorlagen bitte achtsam umgehen.
Einige sind etwas filigran; es wäre schade, wenn Köpfe, Flügel oder Kerzen abreißen.

——————————————————-

Es liegen auch einige farbige Blätter aus:

Dann könnten Sie / könntet Ihr vielleicht etwas selbst machen, etwas draufschreiben …

Gern also auch eigene Gestaltung.

Wir wünschen Euch und Ihnen einen Moment der Stille zum Nach-Denken,
Nach-Fühlen, Nach-Träumen …

Flügel habe ich keine.

Doch ich habe Arme,

die einen anderen

umfangen und halten können.

Aus dem Himmel komme ich nicht.

Doch ich kann über die Erde gehen

mit offenen Augen

und wachen Ohren.

Eine Lichtgestallt bin ich nicht.

Doch kann ich ein Leuchten tragen

in die Dunekelheit

eines Verzweifelten.

Ein Mensch bin ich.

Und kann gelegentlich

zum Engel werden.

Der Direkte Weg zu den Alltagswegen im Advent

Zu den Alltagswegen als PDF Dokument:

Erster Advent

Zweiter Advent

 

Moin, moin

 

Nordstrand – Insel für die Seele

 
 

Herzlich willkommen auf Nordstrand – dem alt-katholischen „Zentrum“ des Nordens. 

Wir freuen uns über Ihren Besuch und laden Sie ein, unsere Seiten zu besuchen und uns so näher kennenzulernen.

 

Umgeben von der Weite des Himmels

und dem Rauschen des Meeres

wünschen wir Dir Zeit, loszulassen,

Zeit, zu Dir selbst zu finden,

Zeit, an Gott zu denken.

 
Inseldom

Der Nordstrander Dom – unsere Pfarrkirche – ist tagsüber normalerweise geöffnet. Dort können Sie Sich ausruhen, über Sich nachdenken, Ihre Seele baumeln lassen, im Sommer ein wenig geistliche Musik hören, einen etwas anderen “Rundgang” durch die Kirche unternehmen, der Sie zu Sich selbst hinführt, in Büchern blättern, Bilder anschauen oder auch lesen, und Sie sind herzlich eingeladen zu einem sicher “anderen” und dennoch “gewohnten” Gottesdienst, zu dem wir im Nordstrander Veranstaltungskalender einladen als Gottesdienst für Ungläubige, Zweifler und andere gute Christen. Doch vor allem laden wir Sie ein:
Verweile im Augenblick! Nur der Augenblick zählt.
Natürlich können wir Ihnen viel erzählen: über unsere Gemeinde, über die Alt-Katholische Kirche, darüber, wer wir sind und was wir wollen.
Viel wichtiger ist:
Komm und sieh!

Weihnachtslieder

Auf unserer Insel Nordstrand gibt es eine katholische Gemeinde bereits seit 1654 – obwohl es die Alt-Katholiken erst seit 1870 gibt. Wie das möglich ist? Nach der großen Sturmflut 1634, die die alte Insel Strand fast vollständig zerstörte, kamen Deichbauer aus den Niederlanden, aus Flandern und dem Brabant (heute Belgien), um die Insel neu einzudeichen. Diese waren katholisch, und erhielten im lutherischen Dänemark das Recht der Religionsfreiheit für den katholischen Glauben. In der Folge eines innerkatholischen Konfliktes zwischen dem Erzbistum Utrecht und Rom, trennte der Papst 1724 das Erzbistum Utrecht von Rom ab. Dies wirkte sich auf die eine katholische Pfarrgemeinde auf Nordstrand aus, in dem die Gemeinde in einen Rom-treuen und einen Utrecht-treuen Teil aufging. Dem Utrecht-treuen Teil der katholischen Pfarrgemeinde auf Nordstrand wurde durch die dänische Gerichtssprechung der Theresien-Kirche zugesprochen. So gehörte die Katholische Pfarrgemeinde St. Theresia auf Nordstrand von 1681 bis 1920 zum Erzbistum Utrecht, dass seit 1725 ein Katholisches Erzbistum unabhängig von Rom ist. Nach dem Zusammenschluss der von Rom getrennten Katholischen Kirchen in der Utrechter Union wurde die Gemeinde 1920 in das Katholische Bistum für Alt-Katholiken in Deutschland „umgemeindet“.

Wir feiern auf Nordstrand an jedem Sonntag um 10 Uhr die Heilige Eucharistie. An den Werktagen in der Regel am Dienstag Morgen um 09.00 Uhr das Morgenlob und am Donnerstag Abend um 18.30 Uhr im Wechsel das Abendlob oder eine meditative Eucharistiefeier. Unsere Gemeinde umfasst die meisten Teile des Landes Schleswig-Holstein mit rund 350 Gemeindemitgliedern.

Für alle Ortsunkundigen: Sie erreichen die Kirche über den Nordstrander Damm von Hattstedt oder Husum kommend. Folgen Sie auf der Insel rund 7,5 km dem Straßenverlauf, vorbei an den Arztpraxen und der Feuerwehr (linke Straßenseite), kurz danach biegen Sie links ab in den Osterdeich.

Mit dem Bus fahren Sie ab Husum ZOB oder Bahnhof bis Nordstrand Süden – allerdings gibt es am Sonntag nur wenige Busverbindungen.

Wir freuen uns daher, wenn Sie uns zum Erhalt unserer Kirche eine Spende zukommen lassen:
Alt-Katholische Kirche, IBAN: DE66 2176 2550 0009 6042 94 bei der VR Bank Husum. Gerne erhalten Sie darüber eine steuerabzugsfähige Spendenbescheinigung.

Fotos: Hans-Herbert Kahl