Gemeinden / Gemeinde Köln

Spirituelle Angebote

Unsere Gruppen und Angebote müssen zum Teil aufgrund der aktuellen Lage momentan wieder ausfallen oder werden online fortgesetzt.

Bitte informieren Sie sich bei den jeweiligen Ansprechpartner*innen oder im Pfarramt.

   

Bibelteilen am Sonntagmorgen

„Mein Wort kehrt nicht leer zu mir zurück, sondern bewirkt, was ich will und erreicht all das, wozu ich es ausgesandt habe!“ (Jes 55,11)

Herzliche Einladung zum Bibelteilen am Sonntagmorgen um 9.30 Uhr! Wir wollen uns im Gespräch mit der biblischen Botschaft auseinanderzusetzen. Dabei stehen nicht Exegese und wissenschaftliches Durchdringen, sondern persönliche Betroffenheit, Austausch und „Übersetzung“ in unser Leben hinein im Vordergrund.

Momentan treffen wir uns Online. Bitte meldet Euch per Mail oder Telefon dazu im Pfarramt oder bei Klaus Moers als Ansprechpartner an. Wir versenden dann die Einwahldaten.

Die Termine im Jahr 2021 sind: 09. Mai 2021, 27. Juni 2021, 08. August 2021, 24. Oktober 2021 und 12. Dezember 2021.

   

Gott im Gehen

Gott im Gehen – gemeinsam unterwegs in der Natur Gott erwandern, rund um Köln, mal weiter weg, mal näher, mit nachdenklichen und lustigen Momenten, Gesprächen und Stille, persönlichen Fragen und spannenden Themen. Geh doch mal mit! Die Zeit- und Ortsangaben zu unserem Pilgern findest Du im Newsletter oder auf der Pinnwand im Foyer der Kirche.

Die geplanten Termine für das Jahr 2021 (sofern als Präsenztreffen möglich): 20.03, 08.05., 26.06., 28.08., 25.09., 06.11

Nähere Informationen und Anmeldung bei Katharina Funken – katharina-funken(at)freenet.de

   

Herzensgebet / Kontemplation in der Stille

Die Tradition des Herzensgebetes reicht über das frühe ägyptische Mönchtum bis zu den Ursprüngen des Christentums zurück. Das Herzensgebet führt die Übenden über ihre eigenen Vorstellungen, Gedanken und Spekulationen, die sie über Gott anstellen, hinaus in die Erfahrung seiner Wirklichkeit.

Nick Ebbecke, der Leiter der Kontemplationsgruppe, schreibt:
„Zur Ruhe kommen, schweigen, innehalten… Wir schenken Gott eine Stunde unserer Zeit und lauschen in die Stille.“

Alle sind herzlich eingeladen, mit uns diese kostbare Zeit der Stille einzuüben. Vierzehntägig mittwochs, 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr. Ansprechpartner: Nick Ebbecke, eMail: ebbnic@web.de.

  

Exerzitien im Alltag in der Fastenzeit

Gottes Gnade ist immer schon da, sie ist gratis und uns geschenkt – im Innersten der Schöpfung und in uns. Sie bewohnt uns, durchfließt uns und die ganze Erde. Und sie wirkt unabhängig von unserem Tun. Dieses „geschenkt“ ist das Besondere des christlichen Glaubens.
Wir Menschen müssen uns dafür nicht anstrengen, nichts leisten und auch sonst nichts tun. Noch besser sagt es das lateinische Wort für Gnade: „Gratia“ bedeutet gratis, umsonst, eben geschenkt!
Diesem großen Gnadengeschenk Gottes wollen diese Exerzitien im Alltag über vier Wochen nachgehen und es betend vertiefen. Damit ein neuer Blick darauf entstehen kann, wie die Gnade Gottes uns reich macht und sich im Leben des Menschen entfaltet. (Text: Zentrum für Glaubensvertiefung, Bistum Mainz)

Vier Wochen lang haben wir täglich je eine (individuelle) Meditationszeit und einen abendlichen Tagesrückblick in unseren Alltag eingebaut und blicken dankbar auf diese Zeit zurück.

 

(Auf das Bild klicken zum Öffnen des Links)

Gottesdienste

Wir feiern Gottesdienst an jedem Samstagabend um 17.30 Uhr und an jedem Sonntagmorgen um 10.30 Uhr.

An Mittwochabenden treffen wir uns um 19.00 Uhr zum Abendgebet oder zur Eucharistiefeier. (Alle 14 Tage um 18.00 Uhr Kontemplation/Herzensgebet)

Für alle Gottesdienste besteht für Erwachsene die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske.


Alle nicht gottesdienstlichen Gemeindeveranstaltungen, Treffen der Gruppen und Angebote der Gemeinde müssen aufgrund der aktuellen Lage momentan abgesagt werden oder werden online fortgesetzt.


Der Gemeindebrief Februar bis Mai 2021 ist hier abrufbar: Gemeindebrief Frühjahr 2021


Videos unserer Gemeinde finden Sie hier:  Youtube-Kanal


Auf der Suche?

Wir sind eine Kirche für alle. Oder besser: für alle, die wollen.
Auch Sie? Finden Sie eine Gemeinde vor Ort.

» Zur Gemeindesuche