Rückblicke

Rückblick 2019

Rückblick 2019

Besinnungstag am 2.11.

Beim diesjährigen Besinnungstag stellte uns Prof. Dr. Günter Eßer die kritischen Lebenssituationen der Propheten Mose und Elija vor und zeigte auf, wie diese uns helfen können, unsere eigenen Krisen zu reflektieren und zu überwinden. In der Mittagspause konnten wir uns nicht nur bei einem reichhaltigen Mahl stärken, sondern den Austausch über theologische Themen fortsetzen.
Wir danken Herrn Prof. Eßer für den interessanten Besinnungstag mit seinen vielfältigen Eindrücken.

Gemeindeversammlung am 28.9.

Bei unserer Gemeindeversammlung am 28. September 2019 standen Wahlen für die Landessynode und die Bistumssynode an. Für die Landessynode wurde Rainer Achtermann zum Synodalen gewählt, Elisabeth Kämmer zur Ersatzkandidatin; für die Bistumssynode wurde Melanie Arens zur Synodalen gewählt, Margret Dick zur Ersatzkandidatin.
Ein weiterer Punkt der Gemeindeversammlung war die weitere Ausgestaltung der Diakonie in unserer Gemeinde, wozu alle Gemeindemitglieder zur Einbringung neuer Ideen aufgerufen wurden.
Nach dem formalen Teil der Versammlung wurde inhaltlich das Thema „Geschwisterlichkeit / Betriebskultur“ behandelt. Dr. theol. Ralph Kirscht, Dipl.-Heilpädagoge und Priester i.E. (Bonn), erläuterte uns Modelle der Kommunikation, was interessante Einblicke bot und die Gemeindemitglieder anregte, das Erarbeitete weiter in das Gemeindeleben wirken zu lassen.

    

Besinnungstag in Attendorn 13.-15.9.2019

Es trafen sich noch mehr Menschen als in den Jahren zuvor. Das diesjährige Thema war das „Vater unser“. Freitagabend, nach dem reichhaltigen Abendessen (das Essen war immer vielfältig und ausgezeichnet!), haben die Workshopleiter ihr Angebot vorgestellt. Samstag vormittags und nachmittags gab es je vier Workshops zu diesem Thema. Ob psychologisch, theologisch, kreativ, künstlerisch, sportlich, wandernd oder singend – die Angebote waren vielfältig, von denen aus dieses Gebet betrachtet und erfahren werden konnte. Die vielen Kinder und Jugendlichen (zwischen 1 Jahr und 16 Jahren) hatten die Möglichkeit, mit Thomas Schüppen, Marie Franken und Julian Oepen vom baj NRW zu basteln und in einen Freizeitpark zu fahren. Der Kicker, die Tischtennisplatte und der Billardtisch wurden auch gerne genutzt. Vor dem Abendessen am Samstag wurde uns von Herrn Krippahl das neue Öffentlichkeitsarbeitskonzept vorgestellt. Es stieß auf großes Interesse und weckte viel positive Resonanz. Samstagabend trafen wir uns zum Taizé- Gebet. Die Bar wurde gerne zu vorgerückter Stunde zum angeregten Austausch und Beisammensein besucht. Am Sonntagmorgen gab es noch einen gemeinsamen Rückblick und einen Ausblick auf das nächste Dekanatstreffen 2020. Es wurden einige Vorschläge und Ideen gesammelt, worüber sich das hervorragende Vorbereitungsteam sehr freute. Danach feierten wir Eucharistie. Die Kinder durften tatkräftig mitwirken, und der Chor sang die im Workshop einstudierten Lieder. Es war ein rundes, schönes und reiches Wochenende. Wir freuen uns auf nächstes Jahr!
(Bericht: Lavinia Kämper)

   

Gottesdienst am 24.8. in der Autobahnkapelle

Zum Abschluss der ökumenischen „Reisesegen“-Aktion der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) Münster feierten wir am Samstag, den 24. August mit Pfarrvikarin Klara Robbers Eucharistie in der Autobahnkapelle an der A1 bei Münster – gefolgt von einem kleinen Kirchencafé mit Fingerfood.

© Marc Franke

Pfingstmontag 2019: Ökumenefest in Münster

Auch in diesem Jahr war die alt-katholische Gemeinde Münster wieder beim Ökumenefest der ACK am Pfingstmontag auf dem Domplatz vertreten, bei dem die unterschiedlichen Konfessionen gemeinsam Gottesdienst hielten, feierten und den Dialog miteinander pflegten. Beim ökumenischen Festgottesdienst wirkte für die alt-katholische Kirche Pfarrvikarin Klara Robbers mit.
Unsere Gemeinde war wie in den Jahren zuvor mit einem gut besuchten Zelt auf dem „Markt der Möglichkeiten“ präsent. Hier verteilten wir von Pfarrvikarin Klara Robbers entworfene Segenssprüche, was zu vielen Gesprächen und somit auch zu einem anregenden ökumenischen Austausch über Konfessionsgrenzen hinweg führte.

Umzug ins neue Büro

Den Umzug in das neue Büro in der Hammer Straße 39 in der 3. Etage schafften Gemeindemitglied Burkhard Eibel, Pfarrer Reinhard Potts und Pfarrvikarin Klara Robbers am Dienstag, den 4. Juni. Heute am Mittwoch ist alles gut eingeräumt und wir schließen den Tag mit der Lichtvesper in der Trinitatiskirche ab.

Herzlich willkommen im neuen Büro! Wir freuen uns über Besuch!

Gemeindeversammlung am 23. März

Auf der Gemeindeversammlung am 23. März legten der Pfarrer und der Kirchenvorstand mit dem Geschäfts- und Seelsorgebericht Rechenschaft über das vergangene Jahr ab. Die Entwicklung der Mitgliederzahlen bietet für 2018 ein zwiespältiges Bild. Zum einen macht sich nun auch hier der demografische Faktor bemerkbar: Zwar hat die Zahl der Abgänge durch Kirchenaustritte und Sterbefälle im Vergleich zu den Vorjahren zugenommen. Zum anderen ergab sich durch das nach staatlichen Vorgaben neu eingeführte Meldesystem zum Austausch kirchlicher Daten mit den Einwohnermeldeämtern der Stadt Münster und der umliegenden Gemeinden aber die überraschende Erkenntnis, dass im Pfarrbezirk mehr Personen als alt-katholisch gemeldet sind, als bisher in der Kartei des Pfarrbüros verzeichnet waren.

Neben dem Haushalt, Überlegungen zu einem eigenen Kirchengebäude und der diakonischen Tätigkeit in der Gemeinde stand als wichtiger Punkt das Thema „Frieden“ auf der Tagesordnung: Nachdem dies bereits auf der letzten Bistumssynode im Zentrum gestanden hatte, wurde nun auf der Gemeindeversammlung diskutiert, wie sich auch die kleine alt-katholische Diasporagemeinde Münster in Zukunft hier engagieren könnte. Ebenso wurde unter dem Motto „Geschwisterlichkeit“ besprochen, wie wir selbst mit möglichen Konflikten in unserer Gemeinde umgehen können. Dies soll auf der nächsten Gemeindeversammlung am 28. September vertieft werden.

  

Sternsinger

Im Vorabendgottesdienst zu Epiphanie (Dreikönig) haben auch bei uns drei Sternsinger Spenden für das diesjährige Sternsinger-Projekt auf den Philippinen gesammelt.
Wir danken den Spendern und wünschen Gottes Segen für das Jahr 2019!

Gemeinde Münster in Zeiten von Corona

Die Kirchenvorstandssitzung am Dienstag, 27.10. findet online statt!

Gottesdienste im Oktober:

– Online-Gottesdienst am Samstag, 03. Oktober um 18 Uhr

– Lichtvesper per Video-Konferenz am Mittwoch, den 07. Oktober um 19 Uhr

– 14 Uhr Gemeindeversammlung am Samstag, 10. Oktober in Münster Jakobuskirche

– Eucharistiefeier am Samstag, 10. Oktober um 18 Uhr in Münster Jakobuskirche

– Bibel-Teilen per Video-Konferenz am Mittwoch, den 14. Oktober um 19 Uhr

– Online-Gottesdienst am Samstag, 17. Oktober um 18 Uhr

– Meditation per Video-Konferenz am Mittwoch, 21. Oktober um 19 Uhr

– Eucharistiefeier am Samstag, 24. Oktober um 18 Uhr in Münster

– Bibel-Teilen per Video-Konferenz am Mittwoch, 28. Oktober um 19 Uhr

– Online-Gottesdienst zu Allerheiligen am Samstag, 31. Oktober um 18 Uhr

– Eucharistiefeier am Sonntag, 01. November in Paderborn um 11 Uhr

Weitere Informationen dazu finden Sie im wöchentlichen Newsletter der Pfarrerin Klara Robbers (bei Interesse bitte anfragen), ebenso unter der Rubrik Aktuelles, im Terminkalender oder im Gemeindebrief.

Bei Online-Gnottesdienste können wir keine herkömmliche Kollekte durchführen. Wir bitten um Unterstützung durch Spenden auf unser Gemeindekonto. Danke im Voraus!

Bankverbindung: Alt-Katholische Pfarrgemeinde St. Johannes Münster

IBAN: DE41 4015 4530 0035 2649 28

BIC: WELADE3WXXX

 

 

 

Auf der Suche?

Wir sind eine Kirche für alle. Oder besser: für alle, die wollen.
Auch Sie? Finden Sie eine Gemeinde vor Ort.

» Zur Gemeindesuche