Neuigkeiten

… ERNTEDANK – SCHÖPFUNG – TIERSEGNUNG

Danktag für die Schöpfung – Erntedank – Tiersegnung

„Sei gepriesen für alle deine Tiere!“ Jedes Jahr an Ostern hören wir die Schöpfungsgeschichte. Und wo kommen unsere meist vierbeinigen Geschöpfe in der Kirche vor? Wir laden alle TierliebhaberInnen mit ihren Tieren zu einem tierisch lebendigen Gottesdienst im Freien ein (Kirchplatz) mit der Möglichkeit der Tiersegnung am 04. Oktober um 11.30 Uhr. Wir beginnen um 10.45 Uhr mit der Eucharistiefeier, bei schönem Wetter auf dem Kirchplatz.  Herzlich willkommen: Miau, wuff wuff und piepiep. Im Anschluss kann jedes Tier zeigen, was in ihm steckt. Natürlich sind auch Kuscheltiere der Kinder willkommen!

 

… online einkaufen … und uns damit unterstützen…

… wie das geht? ganz einfach …

  1. es braucht nur einen Klick: einfach auf die Seite www.bildungsspender.de/ak-dortmund gehen, und von dort eines der aufgeführten „Geschäfte“ anklicken. Jede der dort aufgeführten Firmen wird dann mit jedem Einkauf einen festgelegten Prozentsatz der Einkaufssumme zusätzlich an uns in St. Martin spenden.
 

… Eindrücke vom Martinstreff …

 

… Rückblick auf einen wunderbaren Tag, der 06.09.20

Am Sonntag, den 06.09. feierten wir um 10.45 Uhr die Eucharistiefeier als Freiluftgottesdienst mit Kinderkirche. Die Kinder bemalten selbst gebastelte Fische: Ich bin getauft und gehöre zu Christus und der Gemeinschaft der Getauften, der Kirche (s.Bild).

Während der Liturgie wurde Lena P. am wunderschön geschmückten Taufstein getauft (s.Bild). Im Anschluss wurde open air bei Sonnenschein weitergefeiert und miteinander gegessen (s.Bild) : Taufe und die Gründung unseres Familienkreis. Wenn das kein doppelter Grund zum Feiern ist…

___________________________________
 

… Hilfe für den Libanon

Durch eine Gemeindefreundin konnte ein persönlicher Kontakt in den Libanon geknüpft werden. So wollen wir neben der Katastrophenhilfe über die Diakonie auch dieses konkrete Projekt unterstützen. Im folgenden Brief erläutert die ehemalige Pfarrerin der deutschsprachigen ev. Gemeinde in Beirut ihre Hilfsansätze:

Spendenaufruf für den Nothilfefonds der Ev. Deutschsprachigen Gemeinde in Beirut – Pfarrerin Friederike Weltzien

Pfrin Weltzien

Pfr. Geßmann bat mich in kurzen Worten zu beschreiben wozu die Spendengelder der deutschsprachigen Gemeinde in Beirut genutzt werden können. Ich war in den Jahren 1999 bis 2008 gemeinsam mit meinem Mann Pfarrerin auf der Pfarrstelle der Gemeinde in Beirut. Danach war ich auch regelmäßig im Libanon, ich habe dort Fortbildungen gegeben zum Umgang mit traumatisierten Menschen. Die fanden jedoch in einem anderen Kontext statt. Die Gemeindeleitung hat zur Zeit Pfarrer Jürgen Henning. Ich habe in dem Schrecken, den diese Explosion bei mir ausgelöst hat um Spendengelder für die Arbeit der Gemeinde gebeten, da ich weiß, dass die Gelder bei den Menschen ankommen. Die Gelder werden zum einen benötigt, um die Not der eigenen Gemeindemitglieder zu lindern. Das ist eine überschaubare Gruppe. Die Gemeinde hat darüber hinaus enge Kontakte zu den anderen christlichen Kirchen in Beirut. Von denen etliche fast total zerstört wurden. Ebenso die theologische Ausbildungsstätte Near East School of Theologie (NEST). Die Gemeinde arbeitet mit vielen diakonischen Einrichtungen und NGO´s zusammen und unterstützt unter anderem eine kleine Schule für syrische Flüchtlingskinder. Besonders akut ist wieder die Not der Frauen, von denen viele nun ohne Wohnung dastehen. Dazu kommen die Verluste von fast allen finanziellen Rücklagen und den hohen Lebensmittelkosten wegen der Inflation von 80 %, ausgelöst durch die massive Wirtschaftskrise. Dazu höre ich von wachsenden Zahlen von Corona Infizierten und immer weniger Krankenhausbetten. Ich stehe in ständigem Kontakt mit vielen Freunden im Libanon.

Nun sind einige Tage vergangen und die Folgen dieser Katastrophe werden immer deutlicher. Ich erlebe große Anteilnahme und Hilfsbereitschaft auf allen Ebenen. Ich kann nur hoffen und beten, dass aus dieser Not im Libanon, eine Veränderung des politischen Systems möglich wird, und mit der großen internationalen Hilfe, die jetzt in Gang kommt die zivilen oppositionellen Gruppen und Nichtregierungsorganisationen gestärkt hervorgehen.

Wenn Sie die Arbeit der Gemeinde unterstützen möchten, überweisen Sie Ihre Spenden auf den Nothilfefonds der deutschsprachigen Evangelischen Gemeinde zu Beirut. Die Bank ist in Deutschland: Evangelische Bank eG

Das ist die Wand der kleinen Kirche. Der moslemische Hausmeister hat das Kreuz reingemauert….

IBAN: DE92 5206 0410 0006 4286 73 Bitte Name und Anschrift bei Überweisungen angeben wegen der Spendenquittung!

Mit herzlichem Dank für alle Anteilnahme und Hilfsbereitschaft Friederike Weltzien

So konnten wir 1100€ schon überweisen! Herzlichen Dank an alle!

 

… unser Eine-Welt-Stand … neue Produkte nach der Sommerpause eingetroffen …

Ingrid Jesberg, eine Gemeindefreundin, betreut ehrenamtlich den Weltladen der ev. Christuskirchen-gemeinde in Lütgendortmund und auch unseren Stand (s.Bild). Schon seit einiger Zeit steht ein sehr schönes von ihr eingerichtetes Regal mit Weltladen-Produkten im Saal in St. Martin in Kley. Mit dem Kauf fair gehandelter Waren unterstützen wir kleine Bauern-und  Handwerksverbände aus Entwicklungs- und Schwellenländern, die dadurch  gerechte Löhne zahlen, nachhaltig wirtschaften und ihre Kinder zur Schule schicken können. Die Produktpalette ist unglaublich vielfältig: Sie reicht von aromatischen Kaffee und Tees über außergewöhnliche Geschenkartikel bis hin zu schönem Schmuck. Für Nachfragen, Wünsche und Anregungen einfach eine Mail an Ingrid Jesberg senden: ingridj@posteo.de.

… na dann, einen guten Einkauf… nach jedem Gottesdiensten möglich…

 

… Kirchencafé

… unter Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen besteht wieder die Möglichkeit der Begegnung und des Gespräches nach den Gottesdiensten in Dortmund und Hagen.

… Mund-Nase-Schutz

… während der Gottesdienste ist das Tragen freigestellt, beim Betreten und Verlassen der Räumlichkeiten ist der Mund-Nasenschutz zu tragen.

… Gesang

… bei den einmal im Monat stattfindenden Gottesdiensten draußen vor der Kirche in Dortmund (06.09. & 20.09. & 04.10.) singen wir in gewohnter „alter“ Weise.

… bei den Gottesdiensten im Kirchenraum: Wir beginnen und (!) beschließen die jeweils die Gottesdienste mit Gesang draußen vor der Kirche.

 

ARCHIV … ARCHIV … ARCHIV

Fronleichnam

 

Pfingsten … Gottes Trösterin und Beistand…

Eindrücke vom Pfingssonntag (einfach Bilder anklicken)

 

Christi Himmelfahrt

Eindrücke von unserer Eucharistiefeier Christi Himmelfahrt

Spenden-Konto:

Mit den ausfallenden Gottesdiensten und Veranstaltungen bricht eine wesentliche finanzielle Einnahmequelle für vielerlei Aufgaben plötzlich weg. Besonders liegt uns weiterhin die Aufrechterhaltung des diakonischen Lebens am Herzen. Wir freuen uns über Spenden, die unter dem angegeben Zweck natürlich auch Verwendung finden (Neue Kirche, Bedürftige, Fastenaktion, Orgel, Kinder- und Jugendarbeit, Martinstreff, Haushalt, freie Verwendung)

H E R Z L I C H E N    D  A  N  K !!!

Unser Spenden-Konto:
Pfarrgemeinde St. Martin
Betr.: BITTE EINTRAGEN
IBAN: DE41 4405 0199 0101 0251 79

In seelsorglichen Fällen bin ich weiterhin unter 0176 555 1234 8 zu erreichen.
Pfarrer Robert Geßmann

Die Fenster werfen leuchtende Punkte an die Wand
 

Neues zur Auferstehungskirche Hagen

Übergabe der Auferstehungskirche Hagen an die griechisch-orthodoxe Gemeinde von Hagen

Wir freuen uns, dass die über 30 Jahre dauernde Vermietung „unserer“ Kirche nun ein Ende gefunden hat, denn nun gehört diese Kirche auch offiziell der griechisch-orthodoxen Kirche. 

Wir werden weiterhin in Hagen präsent sein. Jeden 2.+4. Sonntag im Monat feiern wir in Hagen-Helfe um 18.00 Uhr die Eucharistie im Ökumenischen Zentrum, Helfer Str. 66  58099 Hagen.

Herzlich willkommen!

  •                Rückblick 
  • Kinderkarneval – 22.02.

Karnevalsmesse So. 23. 02. 10.44 Uhr (hoffentlich mit vielen bunten Kostüme) und das Fischessen nach dem Aschermittwochsgottesdienst

JECKE TÖN in der sonntäglichen Eucharistiefeier am 23.02.2020 um 10.44Uhr, anschließend närrischer Umtrunk.

 

Aschermittwochs 26.02. 19.00 Uhr Bußgottesdienst

Wir beginnen die Fastenzeit mit einem Bußgottesdienst mit Aschenritus. Anschließend laden wir herzlich zum Fischessen ein.
Wegen der Planbarkeit bitte kurze Rückmeldung an Pfr. Gessmann unter 0176-55512348

Meditative Eucharistiefeier VALENTINSTAG – Donnerstag, 13.02. 19:00 Uhr

Lichtmesstag, 02.02.20

Zum Abschluss der Weihnachtszeit feierten wir mit unseren Erstkommunionkindern zum Lichtmesstag, 02.02.20, Fest der Darstellung des Herrn einen festlichen und von den Kindern mitgestalteten Gottesdienst. Alle Gemeindemitglieder stellten ihre in den Händen brennenden Kerzen, wie es im Tagesgebet hieß, auf den Altar als Zeichen ihrer Suche nach dem Licht in ihrem Leben. Der greise Simeon und die Witwe Hanna haben dieses Licht in Christus gefunden. Dieses wunderbare Evangelium wurde dann als Bodenbild während dessen Verkündigung von den Kindern gemeinsam mit Eglifiguren und vielen Materialien gelegt.

So konnten wir in dieser Liturgie mit allen Sinnen (!) etwas von diesem Licht erfahren, dass uns in Christus aufgestrahlt ist und im Tempel dargestellt wurde.

Sternsinger 2020 – Kollekte und Spenden aus Dortmund: 470€

02.02. Festliches Abendgebet mit englischer und gregorianischer Chormusik

Krippe

Gedanken zur Krippe finden Sie hier und auf der Facebookseite
sowie in dem Zeitungsartikel:

Zeitungsartikel

Lichtinstallation Jesaja 9,1-6 St Martin Dortmund 24.12.2019

Die Lichtinstallation lässt sich hier als Video ansehen.

Die Lichtinstallation war Teil der Christmette am 24.12.

Wahl für die Synoden 2020 und 2022

Am 22.12.19 wurden für die Synoden 2020 und 2022 auf der Gemeindeversammlung gewählt:

Dr.Ulla Domansky (Nachrückerin) und Gudrun Weskamp

Erdbebenhilfe – Philippinen

Am 16. und am 29. Oktober haben eine Reihe schwerer Erdbeben der Stärke 6,3 nach der Richterskala das Gebiet der Diözese Koronadal der Unabhängigen Philippinischen Kirche / Iglesia Filipina Independiente (IFI) auf der Inselgruppe Mindanao im südlichen Bereich der Philippinen erschüttert. Weiterer Infos hierzu finden Sie hier.

10.896, 97 Euro konnten als Soforthilfe überwiesen werden.
Zur Meldung.

 

Ich bin unter der Rufnummer

0176 55512348

für Sie erreichbar.

 

Ihr Pfarrer

Robert Geßmann

 

Pfarrbüro: 0231 652872

Fax: 0231 96989807

dortmund@alt-katholisch.de

 

Auf der Suche?

Wir sind eine Kirche für alle. Oder besser: für alle, die wollen.
Auch Sie? Finden Sie eine Gemeinde vor Ort.

» Zur Gemeindesuche