News & Events

Newsmeldung

Weihe neuer Bischöfe für Polen

20.08.2023

Am Samstag, 9. September werden in Breslau (polnisch: Wrocław) mit Stansisław Bosy (75), Henryk Dąbrowski (67), Andrzej Gontarek (53) und Antoni Norman (72) vier neue Bischöfe für die Polnisch-Katholische Kirche geweiht. Sie waren am 13. Juni von der Synode in Konstancin Jeziornia für die drei Bistümer der polnischen Schwesterkirche gewählt worden.

Bischof Gontarek wird das Bistum Warschau leiten und gleichzeitig die Funktion als leitender Bischof der gesamten Kirche in Polen übernehmen. Er wird unterstützt von Dąbrowski, der als Weihbischof für das Bistum Warschau fungieren wird. Dem Bistum Krakau-Tschenstochau wird Bischof Norman vorstehen. Bischof Bosy wiederum wird das bischöfliche Amt für das Bistum Breslau übernehmen.

Hauptkonsekrator in der Polnisch-Katholischen Kathedrale Hl. Maria Magdalena in Breslau wird der niederländische Bischof des Bistums Haarlem, Dick Schoon, sein. Als Mitkonsekratoren werden der tschechische Bischof Pavel B. Stránský und der emeritierte österreichische Bischof John Okoro an der Weihe mitwirken.

Bischof Andrzej Gontarek

Der zukünftige leitende Bischof der Polnisch-Katholischen Kirche und Bischof des Bistums Warschau, Andrzej Gontarek, hat in Warschau und Bern Theologie studiert, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Nachdem er 1996 sein Studium abgeschlossen hatte, wurde er im Mai 1997 in Warschau zum Priester geweiht. Nach der Weihe versah er seinen priesterlichen Dienst zunächst in der Kathedralpfarrei Heilig Geist in Warschau. Seit Januar 2000 ist er Pfarrer der Pfarrei Mariä Himmelfahrt in Warschau und parallel der Pfarrei Mariä Himmelfahrt in Lublin sowie deren Filialgemeinden. 2001 wurde er promoviert. Seit 2018 ist er Bischöflicher Vikar. Zudem vertrat er die Polnisch-Katholische Kirche immer wieder in den internationalen Foren der Utrechter Union.

Bischof Stansisław Bosy

Bischof el. Bosy, der in Zukunft das Bistum Breslau leiten wird, studierte Theologie in Warschau. Er wurde am 30. September 1973 zum Priester geweiht. Seit 1975 ist er Pfarrer der Gemeinde Apostel Petrus und Paulus in Szczecin. Er hatte seitdem u.a. die Ämter des Dekans und des Generalvikars inne; außerdem war er Mitglied und Sekretär des Synodalrats. 2004 wurde er zum Administrator des Bistums Breslau ernannt.

Bischof Antoni Norman

Das Bistum Krakau-Tschenstochau wird in Zukunft von Bischof el. Norman geleitet. Er hat 1975 sein Studium der Theologie am Erzbischöflichen Seminar in Poznań abgeschlossen und wurde im gleichen Jahr zum Priester der römisch-katholischen Kirche geweiht. 1980 konvertierte er zur polnisch-katholischen Kirche. Zunächst wirkte er als Vikar der Pfarrei in Bloesław. Ab 1984 war er Pfarrer der Pfarrei Herz Jesu in Bukowno. 2011 wurde er zum Administrator des Bistums Krakau-Tschenstochau ernannt. Norman ist verheiratet und hat drei Kinder.

Weihbischof Henryk Dąbrowski

Der zum Weihbischof für das Bistum Warschau gewählte Bischof el. Dąbrowski hat in Warschau Theologie studiert. Er wurde am 14. Oktober 1979 zum Priester geweiht und Vikar in der Kathedralkirche Heilig Geist in Warschau. Ab1983 war er zunächst Verwalter, später Pfarrer der Pfarrei Unsere Liebe Frau in Studzianki Pancerne. Seit 1999 ist er als Seelsorger für die Kathedralpfarrei Heilig Geist in Warschau tätig. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Das deutsche Bistum wird beim Weihegottesdienst durch Pfarrer Oliver Kaiser (Hannover) und Pfarrer Walter Jungbauer (Hamburg) vertreten werden.

Der Weihe-Gottesdienst wird online unter dem hier hinterlegten Link übertragen.

Die Polnisch-Katholische Kirche ist Mitglied der Utrechter Union der alt-katholischen Kirchen und hat rund 20.000 Mitglieder und 50 Geistliche, die sich in zwölf Dekanaten auf die drei Bistümer verteilen.

Auch interessant:


Koblenz ist bunt – Festschrift erschienen

Unter dem Titel „Das Leben ist bunt“ hat die Gemeinde Koblenz eine Festschrift zu ihrem 150. Jubiläum herausgegeben. Darin finden sich neben […]

» Weiterlesen


Stabile Mitgliederentwicklung

Als stabil bewertet Bischof Matthias Ring nach einer ersten Auswertung der Jahresstatistik die Mitgliederentwicklung des alt-katholischen Bistums. […]

» Weiterlesen


Kar- und Ostertage in der Bischofskirche

Das Triduum, die heiligen drei Tage vom Leiden, Sterben und Auferstehen Jesu, wird nicht nur in den Gemeinden, sondern auch in der Namen-Jesu-Kirche […]

» Weiterlesen


Neuerscheinung

„Gottsuche. Eine alt-katholische Einladung zum Glauben“

Was 2018 auf der Synode in Mainz begann, liegt nun im Ergebnis vor: ein ansprechendes […]

» Weiterlesen


Auf der Suche?

Wir sind eine Kirche für alle. Oder besser: für alle, die wollen.
Auch Sie? Finden Sie eine Gemeinde vor Ort.

» Zur Gemeindesuche