News & Events

Newsmeldung

Synodalvertretung online

17.11.2020

Am vergangenen Wochenende fand die 449. Sitzung der Synodalvertretung statt (die Sitzung werden seit 1935 durchgezählt). Doch statt in Bonn, musste auch diese Sitzung online abgehalten werden, denn an zwei Tagen jeweils vier bis fünf Stunden mit acht Personen in einem Raum zu sitzen, stellt auch mit Maske und ständigem Lüften angesichts der derzeitigen Infektionszahlen ein Risiko dar. Das Foto zeigt die Mitglieder der SV mit Generalvikarin Anja Goller.

In diesem Jahr konnte sich die Synodalvertretung pandemiebedingt nur zu einer von sechs zweitägigen Sitzungen in Bonn treffen. Zusätzlich konferierte das Leitungsgremium des Bistums weitere sechzehnmal online unter der Woche, meistens für eine Stunde und häufig, um die aktuelle Coronalage zu besprechen.

So sehr die persönliche Begegnung, die mit den Tagungen verbunden ist, allen Beteiligten fehlt, hat das Online-Format auch Vorteile. So können problemlos Gäste an den Beratungen teilnehmen, ohne eigens nach Bonn fahren zu müssen. In dieser Sitzung war dies zum Beispiel Deborah Helmbold, die über den Stand der Umsetzung des Präventionskonzeptes berichtete.

Auch interessant:


Einführung von Pfarrerin Tuschling

Am kommenden Samstag, den 2. März, wird Bischof Matthias Ring Frau Dr. Ruth Tuschling in das Amt der Pfarrerin der Gemeinde Saarbrücken […]

» Weiterlesen


Chrisammesse

Am kommenden Freitag, den 23. Februar, wird in der Bonner Namen-Jesu-Kirche die sogenannte Chrisammesse gefeiert. Sie ist benannt nach dem […]

» Weiterlesen


Unterstützung für Afrika und die Philippinen

Die Fastenprojekte 2024

In diesem Jahr wird in allen Gemeinden des Bistums die Kollekte am ersten Sonntag der österlichen Bußzeit für die […]

» Weiterlesen


Alt-Katholiken auf dem Toleranzwagen beim Düsseldorfer Rosenmontagszug mit dabei

Zum ersten Mal war die Alt-Katholische Kirche mit Pfr. Clemens Engels an Bord des Toleranzwagens der Religionen beim Düsseldorfer […]

» Weiterlesen


Auf der Suche?

Wir sind eine Kirche für alle. Oder besser: für alle, die wollen.
Auch Sie? Finden Sie eine Gemeinde vor Ort.

» Zur Gemeindesuche