News & Events

Newsmeldung

Karfreitag 2024

29.03.2024

Zur Todesstunde des Herrn, um 15 Uhr, haben wir uns in unserer Kirche versammelt. Unsere Priesterin im Ehrenamt, Frau Professorin Dr. Charlotte Methuen, stand der Liturgie vor.

Der Gottesdienst beginnt mit einem stillen Einzug und der darauffolgenden Prostratio. Priesterinnen, Priester und alle, die sie begleiten, legen sich ausgestreckt auf die Erde und verharren in Stille. Ein Zeichen der Hingabe, Demut und flehenden Bitte.

Im Text der Passion nach Johannes (Joh 18,1 – 19,42), im Wechsel von drei Personen gelesen, haben wir dem Leiden unseres Herrn Jesus Christus in besonderer Weise gedacht. In den großen, ausführlichen Fürbitten haben wir das Elend der Welt in den Blick genommen.

Einer dem Autor dieses Artikels nicht verständlichen Tradition nach, treiben die Gottesdienstbesucherinnen und Gottesdienstbesucher gewaltsam während der Passion selbst Nägel in ein lebensgroßes, vor dem Altar liegendes Kreuz.

Zur Kreuzerhöhung werden die Nägel dann mit Rosen und Blumen bedeckt.

Auch interessant:


Ostern 2024

Halleluja, Jesus lebt!

Um 6 Uhr (leider am Tag der Zeitumstellung von Winter- auf Sommerzeit) haben wir uns zur Feier der Osternacht versammelt. […]

» Weiterlesen


Karsamstag 2024

Der Karsamstag ist ein stiller Tag, ohne liturgische Feier. 

Um 10 Uhr trafen sich einige Gemeindemitglieder, um die Kirche und den Gemeinderaum […]

» Weiterlesen


Gründonnerstag 2024

„Am Abend vor seinem Leiden, und das ist heute, nahm er das Brot in seine heiligen und ehrwürdigen Hände, erhob die Augen zum Himmel, zu dir, […]

» Weiterlesen


Spende an die Suppenküche „KOLÜSCH“

Not sehen und handeln – ein wesentlicher Auftrag an jede christliche Gemeinde.

Unsere Gemeinde hat in diesem Jahr wieder die Bottoper […]

» Weiterlesen


Auf der Suche?

Wir sind eine Kirche für alle. Oder besser: für alle, die wollen.
Auch Sie? Finden Sie eine Gemeinde vor Ort.

» Zur Gemeindesuche