News & Events

Newsmeldung

Stellungnahme zu den antisemitischen Ausschreitungen in Gelsenkirchen am 12.05.2021

12.05.2021
Logo der Jüdischen Gemeinde Gelsenkirchen

Zum Einzugsbereich der Jüdischen Gemeinde Gelsenkirchen gehört auch unsere Städte Bottrop und Gladbeck. Wir sind noch immer stark erschrocken angesichts der unerträglichen antisemitischen Ausschreitungen, zu denen es in der vergangenen Woche in der Nähe der Gelsenkirchener Synagoge gekommen ist. Deshalb schließen wir uns gemeinsam einer Stellungnahme des römisch-katholischen Stadtdekanats Gelsenkirchen und des evangelischen Kirchenkreises Gelsenkirchen und Wattenscheid an und erklären:

  1. Wir stehen an der Seite der Jüdischen Gemeinde Gelsenkirchen und der jüdischen Mitbürger:innen in unseren Städten.
  2. Wir stehen an ihrer Seite, weil wir Demokrat:innen sind. Und wir stehen an ihrer Seite, weil wir Christ:innen sind.
  3. Die Ausschreitungen der vergangenen Woche waren nicht vom demokratischen Demonstrationsrecht und vom Recht auf freie Meinungsäußerung gedeckt. Sie mögen auf die aktuelle Situation im Nahen Osten abgezielt haben. Getroffen haben sie unsere Demokratie. Und sie haben Menschen in ihrer Würde verletzt.
  4. Die Synagoge und mit ihr die Jüdische Gemeinde sind kein Ort, um gegen die Politik Israels zu demonstrieren. Denn eine Demonstration an diesem Ort identifiziert Jüdinnen und Juden mit dem Staat Israel und seiner Politik.
  5. Die Rufe, die typisch waren für diese Ausschreitungen, lassen hören: Zwischen dem Staat Israel und unseren jüdischen Mitbürger:innen wird nicht unterschieden. Das bedeutet: Diese Ausschreitungen waren nicht anti-israelisch, sondern anti-semitisch.
  6. Mit Antisemiten haben wir nichts gemeinsam. Sie sind unsere Gegner.

Darüber hinaus verweisen gerne auf die ausführlichen Stellungnahmen von Präses Annette Kurschus, Ev. Kirche von Westfalen, und Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck, Bistum Essen.

Propst Dr. Jürgen Cleve, Stadtdechant, Bottrop

Pfarrer Frank Großer, Vorsitzender des Presbyteriums, Gladbeck

Pfarrer Henner Maas, Synodalbeauftragter des Ev. Kirchenkreises Gladbeck-Bottrop-Dorsten

Propst André Müller, Stadtdechant, Gladbeck

Pfarrer Dieter Naumann, Vorsitzender des Presbyteriums, Bottrop

Pfarrer Reinhard Potts, Pfarrer, Alt-Katholische Pfarrgemeinde Bottrop,
und Dekan, Alt-Katholisches Dekanat Nordrhein-Westfalen

Superintendent Steffen Riesenberg, Ev. Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten

Auch interessant:


90. Geburtstag unserer Pfarrgemeinde

Mit einem festlichen Gottesdienst, Gästen aus der Ökumene und Politik konnten wir heute den 90. Geburtstag unserer Pfarrgemeinde feiern.

» Weiterlesen


Vorbereitungen für den Advent

"Viele Hände, rasches Ende." - dies war das Motto um unsere Kirche für die Adventszeit und den bevorstehenden 90. Geburtstag unserer Pfarrgemeinde herzurichten.

» Weiterlesen


Rückblick auf die 63. Ordentlichen Synode des Katholischen Bistums der Alt-Katholiken in Mainz

Godehard Pötter, Synodaler der Gemeinde Bottrop für die Bistumssynode berichtet ausführlich über die 63. Ordentliche Synode.

» Weiterlesen


Perspektivwechsel im Sonnenaufgang

Der letzte große Sturm hat erheblichen Schaden an unserer denkmalgeschützten Kreuzkampkapelle angerichtet. So langsam sind die Schäden beseitigt. […]

» Weiterlesen


Auf der Suche?

Wir sind eine Kirche für alle. Oder besser: für alle, die wollen.
Auch Sie? Finden Sie eine Gemeinde vor Ort.

» Zur Gemeindesuche