News & Events

Newsmeldung

Das Volk – die Juden – Gewalt. Das theologische Denken von Bischof Erwin Kreuzer

27.03.2021

Online-Vortrag von Christoph Lichdi am 30. März

Erwin Kreuzer, von 1935 bis 1953 fünfter Bischof des deutschen alt-katholischen Bistums, formuliert bereits im Jahr 1924 im „Alt-Katholischen Volksblatt“ seinen theologischen Traum: Das deutsche Volk überwindet Spaltung und Uneinigkeit, und „wer wuchern und schieben will, findet keine Helfershelfer mehr, sondern nur einen freundlich-ernsten Hinweis auf einen noch freien Laternenpfahl.“

Christoph Lichdi

Unzählige weitere Texte Kreuzers im „Alt-Katholischen Volksblatt“‘ zwischen 1922 und 1934 belegen „das deutsche Volk“ als zentralen Begriff seiner Theologie, in der auch „die Juden“‘ eine bedeutende Rolle spielen und die zutiefst von einer Sprache der Gewalt durchzogen ist. Welche Bedeutung kommt vor dem Hintergrund dieser Theologie der Wahl Erwin Kreuzers zum deutschen alt-katholischen Bischof im Jahr 1935 zu? Und welche Konsequenzen ergeben sich daraus für das deutsche alt-katholische Bistum noch heute?

Christoph Lichdi, B.Th., M.A., Dirigent und Pianist, ist Pfarramtsanwärter in den Gemeinden Karlsruhe und Landau.

Um die Zugangsdaten zu erhalten, bitte eine Email an infoak [at] uni-bonn.de senden.

Auch interessant:


Krefeld ausgeschrieben

Zur Neubesetzung wurde die Pfarrstelle Krefeld ausgeschrieben. Die Bewerbungsfrist endet am 3. Januar 2023.

Die Ausschreibung wurde notwendig, da […]

» Weiterlesen


Zwei Bewerbungen auf Nürnberg und Würzburg

Auf die freiwerdende Pfarrstelle der Gemeinden Nürnberg und Würzburg haben sich Pfarrvikarin Ruth Tuschling (Berlin) und Pfarrer Sebastian Watzek […]

» Weiterlesen


Amtliches Kirchenblatt erschienen

Das neue Amtliche Kirchenblatt ist soeben erschienen. Es enthält u.a. die Verhandlungsschrift der letzten Bistumssynode und deren Beschlüsse, die […]

» Weiterlesen


Jahrbuch 2023 mit Schwerpunkt "Geistliche sein" erschienen

Das neue Jahrbuch 2023 ist erschienen. Es enthält neben dem Liturgischen Kalender für die Zeit zwischen dem 1. Dezember 2022 und dem 31. Dezember […]

» Weiterlesen


Auf der Suche?

Wir sind eine Kirche für alle. Oder besser: für alle, die wollen.
Auch Sie? Finden Sie eine Gemeinde vor Ort.

» Zur Gemeindesuche