News & Events

Newsmeldung

Allerheiligen - Fest der Menschen unserer Zeit

01.11.2020

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde,

der Monat November ist geprägt durch zwei wichtige Feste, die uns nicht nur gut bekannt sind, sondern auch gerne von uns mit anderen Menschen gefeiert werden: Allerheiligen und das St. Martinsfest. Viele Christen würden sofort diese beiden Feste einer bestimmten Altersgruppe zuordnen. Allerheiligen als Fest für die Erwachsenen und St. Martin als Fest für die Kinder. So existieren sie in der christlichen Tradition bis heute. Natürlich war der Liebling der Kinder, der hl. Martin, auch ein Heiliger gewesen und gehörtden vielen anderen Heiligen, an die wir uns jedes Jahr am 01. November erinnern. Sind sie uns so wichtig, weil sie von irgendeinem Papst oder einer kirchlichen Instanz zur Würde der Altäre erhoben wurden?das wirklich der Grund? Waren sie nicht viel mehr Menschen ihrer Zeit gewesen, die einfach bewusst oder oft auch spontan so handelten, dass ihre Mitmenschen durch ihre Taten eine reale Hilfe empfingen? Das war der Grund, dass andere von ihrem Tun begeistert waren oder sie dafür bewunderten!
Diese beiden Feste können auch heute von jeder/jedem von uns im gleichen Sinn jeden Tag gefeiert werden. Und du wirst dich wundern, dass du an diesen Festen auch gefeiert wirst!!!

Du wirst dich wundern, wenn Er sagt:

Ich war hungrig nach einem gütigen Wort – du hast mir gut zugeredet.
Ich wartete, dass mich einer versteht – du hast mir freundlich zugehört.
Ich hatte keinen, der mir vertraute – du hast mich um Rat gefragt.
Ich war hungrig, und du hast mir zu essen gegeben.
Ich hatte Durst nach dir – du hast mich freundlich angeblickt.
Ich wartete auf ein bisschen Glück – du hast mit mir deine Freizeit verbracht.
Ich war durstig, und du hast mir zu trinken gegeben.
Ich kam aus einem fremden Land – du hast mir nicht die Tür gewiesen.
Ich hatte nicht deine Hautfarbe – du hast mich nicht ins Getto verbannt.
Ich war süchtig – du hast mich zum Arzt gebracht.
Ich war fremd, und du hast mich in dein Haus genommen.
Ich redete nicht wie du – du hast mich nicht bloßgestellt.
Ich habe all mein Geld durchgebracht – du hast mich nicht verurteilt.
Ich war der Abschaum der Gesellschaft – du hast mich nicht angespuckt.
Ich war nackt, und du hast mir dein Kleid gegeben.
Ich war ein Krüppel – du bist mit mir sparzieren gegangen.
Ich war ein Tölpel – du hast mit mir getanzt.
Ich habe nicht mehr glauben können – du bist nicht an mir verzweifelt.
Ich war krank, und du hast mich besucht.
Ich war gefangen in meinem Ich – du hast mit mir Geduld gehabt.
Ich war hineingerannt in viele Dummheiten – du hast mich aus allen herausgeholt.
Ich hatte mich aufgegeben – du hast mich befreit mit deiner Zärtlichkeit.
Ich war gefangen, und du bist zu mir gekommen.
Du wirst dich wundern – Du wirst fragen – Du wirst staunen – Du wirst lachen – Du wirst tanzen vor Glück.

Ich wünsche allen ein mit Freude erfülltes Allerheiligenfest, das uns in diesem grauen Monat ein wenig Licht bringen möge. Es ist das Licht von Menschen, die in ihrem Leben versucht haben, unsere Welt und unser Leben nicht nur heller, sondern vor allem liebeswerter und menschlicher zu machen. Sie gehören zu den Heiligen, weil sie vielen Menschen geholfen haben, an Leib und Seele „heil“ zu werden. Ich bin mir sicher, dass auch wir zu dieser Schar gehören können.

Liebe Grüße
Lech Kowalewski

Auch interessant:


Wir trauern

Ganz leise ist sie gegangen, ganz leise hat sie die Gemeinde verlassen.

Ja, entgegen ihrem Naturell war es sehr leise.

Andrea Jonas, als sie […]

» Weiterlesen


15. Sonntag

an diesem schönen Sommersonntag sende ich Euch die Impulse zum heutigen 15. Sonntag im Jahreskreis.

Herzliche Grüße und bis bald,Euer Diakon […]

» Weiterlesen


12. Sonntag

zum 12. Sonntag im Jahreskreis sende ich euch die Sonntagsgedanken und eine Auswahl von Liedern.

Eine Bitte hätte ich noch an alle. Bald muss […]

» Weiterlesen


Fronleichnam

Liebe Gemeindemitglieder,

wie versprochen melde ich mich wegen des Fronleichnamsfestes. Ich möchte euch zu unserem Gottesdienst am Donnerstag, […]

» Weiterlesen


Auf der Suche?

Wir sind eine Kirche für alle. Oder besser: für alle, die wollen.
Auch Sie? Finden Sie eine Gemeinde vor Ort.

» Zur Gemeindesuche