Trauercafé

… bitte lesen Sie weiter unter „Trauerspaziergang

Einladung  zum Trauercafé

  • Wie lebe ich meine Trauer?
  • Darf und will ich meine Trauer zeigen?
  • Wie gehe ich mit den Reaktionen der Mitmenschen (Familie, Freunde,…) auf meine Trauer um?
  • Was gibt mir Trost?

Das Trauercafé

ist ein offenes unverbindliches offenes und ökumenisches Angebot:

Nach dem Verlust eines geliebten Menschen ist es für Trauernde bisweilen schwierig, wieder in ihr gewohntes Leben zurückzufinden. Auch erwarten andere oft, dass die trauernde Person möglichst schnell wieder „funktioniert“.

Doch so einfach ist es nicht: Trauernde fühlen sich häufig mit ihren Gefühlen isoliert. Dabei sollen und dürfen sie sich die Zeit nehmen, ihre Trauer zu leben. Hier hilft der Austausch mit anderen betroffenen Menschen.

Bei Kaffee und Kuchen knüpfen Sie Kontakt zu anderen, die in einer ähnlichen Situation sind. Inhaltliche Impulse wollen den Blick auf das persönliche Trauern weiten oder vertiefen.

Das Trauercafé

  • bietet den Raum, die persönliche Trauer mit Betroffenen zu teilen
  • ist ökumenisch ausgerichtet und steht jedem Menschen offen
  • bietet einen „geschützten“ Raum und beruht auf gegenseitiger Verschwiegenheit
  • bietet inhaltliche Impulse zum großen Themenfeld „Trauer“
  •  kann auf Wunsch durch gelegentliche Einzelgespräche vertieft werden
  • wird von Fachkräften (Priester, Notfallseelsorger, Trauerbegleiter/in) betreut.

Die Termine sind…

jeweils am dritten Samstag im Monat,

nachmittags von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Bei Rückfragen können Sie sich gerne im Pfarrbüro melden oder bei Christiane Hofmann, 0163 – 90 50 250 (Mailbox).

Die nächsten Termine finden voraussichtlich nach den Sommerferien statt:

Die Termine im Winter 2020/2021:

17. Oktober, 21. November, 19. Dezember

16. Januar, 20. Februar, 20. März, jeweils um 15.00 h.

Auf der Suche?

Wir sind eine Kirche für alle. Oder besser: für alle, die wollen.
Auch Sie? Finden Sie eine Gemeinde vor Ort.

» Zur Gemeindesuche