Auf ein Wort

Liebe Schwestern und Brüder,

ich habe ein neues Berufsrisiko für den Pfarrberuf in Zeiten von Pandemie entdeckt: Sonnenbrand!  Ich habe neulich gemerkt, dass ich Sonnencreme mit zur Arbeit nehmen sollte.

Es ist aber ein schönes „Risiko,“ denn ich sitze mit unseren Menschen draußen in der Sonne, und die Atmosphäre ist sommerlich und gemütlich.  Oft wurde auch mein Hund „Otto“ mit eingeladen, und er verbreitet auch viel Freude und sogar Spaß.  Als Seelsorgehund ist er auch sehr begabt.

Dieser Sommer fing aber sehr schwierig an:  ohne Hausbesuche, und alle Gespräche konnten nur telefonisch stattfinden.  Als dann langsam Hausbesuche an der frischen Luft stattfinden konnten, wurde es wieder schön.  Aber ich habe auch gemerkt, dass es Menschen bei uns gibt, die gerne früher Kontakt gehabt hätten, aber ich bin irgendwie nur zufällig dazu gekommen, sie zu besuchen. Vielleicht gibt es auch bei einigen von Euch/Ihnen den Wunsch, dass wir uns treffen – entweder bei mir oder bei Ihnen/Dir zu Hause?

Deswegen möchte ich die Mitglieder und Freunde bzw. Freundinnen unserer Gemeinden dazu einladen, mich jederzeit anzurufen oder mir eine Mail zu schicken, wenn ein Besuch gewünscht ist.  Dies ist ein sehr erfreulicher Teil meiner Arbeit, und es ist eine große Hilfe, wenn ich weiß, dass ein Treffen gewünscht ist.

Ich wünsche allen einen schönen und sicheren Restsommer. Und (wie ich schon lernen musste): Vergesst nicht die Sonnencreme!

Ihr/Eurer

David Birkman

Priester und G.i.A.

Auf der Suche?

Wir sind eine Kirche für alle. Oder besser: für alle, die wollen.
Auch Sie? Finden Sie eine Gemeinde vor Ort.

» Zur Gemeindesuche