Auf ein Wort

Liebe Gemeinde,

im Christentum haben wir sehr viele Symbole für unseren einen Gott. Eines ist „Alpha und Omega.“  Das sind der erste und der letzte Buchstabe des griechischen Alphabets.

Wenn wir dieses Jahr die Adventzeit beginnen, denke ich immer daran, wie das Jahr endet und wie das Jahr wieder anfängt.  Ein bei beiden ähnliches Gefühl hat mich schon immer beeindruckt: Ein Ende und ein Anfang haben immer eine gewisse Ungewissheit. Man weiß irgendwie nicht ganz, wie es weiter geht. In der Mitte eines Weges dagegen weiß man irgendwie, wie es aussieht.  Ein Schritt ist ähnlich wie der letzte.  Und der nächste Schritt wird ähnlich wie dieser.  Aber wenn es um das Ende geht – genau wie um den Anfang – tritt die Ungewissheit ein.

Man liest das auch in den Bibeltexten am Ende des Kirchenjahres (es geht um das Ende der Geschichte, das wir uns nicht vorstellen können) und im Advent (es geht um Anfang, den wir uns auch noch nicht vorstellen können.  Im Advent geht es um einen König und einen mächtigen Retter der Welt, der durch eine junge arme Frau geboren wird, die unverheiratet war und deren Verlobter nicht wissen konnte, wie seine Frau hätte schwanger werden können. Wie soll das denn weitergehen?!

Das Kirchenjahr bringt es zum Ende, aber damit gibt es einen ungewissen neuen Anfang.  Aber was wir wissen ist, dass es einen neuen Anfang gibt!  Egal, wie hoffnungslos es scheint und wie viel Angst die Welt uns macht – wir wissen, dass es immer einen neuen Anfang gibt bei Gott. Keiner von uns geht verloren: unser Hirte sammelt uns immer wieder ein und schützt uns.  Weder Pest noch Krankheit noch Niedergang noch Tod können uns von dieser Verheißung trennen.

Und damit gehen wir in diesen neuen Advent ein.  Mit einer ungewissen Gewissheit und mit Gott, unserem Schöpfer und Hirten, fangen wir ein neues Kirchenjahr an.

Ich wünsche allen eine gesegnete und warme Adventszeit!

Ihr/Euer

David Birkman

Alt-Katholischer Priester

Geistlicher im Auftrag

Auf der Suche?

Wir sind eine Kirche für alle. Oder besser: für alle, die wollen.
Auch Sie? Finden Sie eine Gemeinde vor Ort.

» Zur Gemeindesuche