Liebe deine Umwelt wie dich selbst!

Frieden und Umwelt

Foto von Philipp Sanke

Unser Engagement für Frieden und Umwelt

Photo von Sunguk Kim auf Unsplash

Das Streben nach Frieden und friedlichem Miteinander wohnt der christlichen Lehre seit jeher inne. Dazu gehört nicht erst seit Fridays for Future auch die Bewahrung der Schöpfung und der gerechte und friedliche Umgang mit den Ressourcen unserer Erde. Die beiden Themen gehören also untrennbar zusammen. Natürlich genügt es nicht nur darüber zu diskutieren oder den Wunsch nach Frieden in ein paar fromme Gebete einzuschließen.

Als christliche Gemeinde wollen wir uns auch an einer sichtbaren Haltung und unserem Engagement messen lassen.

Während der Bistumssynode 2018 in Mainz wurde ein Thementag Frieden durchgeführt, an dessen Vorbereitung wir uns beteiligt haben. Daraufhin haben wir seit November 2018 einen Friedens- und Umweltbeauftragten, der neue Projekte und Möglichkeiten des Engagements in unsere Gemeinde hineinträgt und koordiniert.

Achim Schmitz ist seit 30 Jahren friedens- und umweltpolitisch aktiv. Er hat seine Studienschwerpunkte (Sozialwissenschaften und Sozialpädagogik) und seine Promotion an Friedensthemen ausgerichtet. Diese Schwerpunkte fließen z.T. in seine Unterrichts- und Lehrtätigkeiten in der Erwachsenenbildung und im Hochschulbereich ein. Bundesweit ist er aktiv in verschiedenen Friedensorganisationen. Ein Arbeitsschwerpunkt ist die Friedensbildung, außerdem hat er seine Friedensarbeit auf die Flüchtlingsarbeit ausgeweitet. Nähere Infos zu seiner Arbeit sind hier zu finden.
Achim Schmitz vertritt uns als Mitglied im Friedensbündnis, Sozialbündnis und Bündnis für Toleranz und Demokratie.

Beispiele für unsere letzten und aktuellen Aktivitäten

Als im Bundestag erneut über Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien abgestimmt wurde, haben wir gemeinsam mit mehreren alt-katholischen Gemeinden Protestschreiben an die Bundeskanzlerin versendet und wir haben uns auch an einer Aktion gegen die neue Offensive der Türkei in Syrien beteiligt.

Wir unterstützen das Aktionsbündnis Aufbruch Fahrrad und haben an der Friedens Fahrradtour der DFG-VK NRW in 2019 teilgenommen. Die Krefelder Fridays for Future Gruppe trifft sich regelmäßig bei uns im Apostelin Juni Saal

In unserem Gemeindezentrum selbst haben Mitglieder die Möglichkeit zu verschiedenen Rohstoffsammlungen beizutragen
    • Aluminiumsammlung (Erlös geht auf die Philippinen)
    • Handysammlung (Recycling wertvoller Rohstoffe zur Vermeidung von Sklavenarbeit)
    • Kunststoffdeckelsammlung (Polioimpfungen für die Dritte Welt)
    • Korkensammlung

Und zu guter Letzt nutzen wir auch beim Kirchenkaffee ausschließlich Fairtrade Kaffee