Veranstaltungen

 

Die aktuellen Termine gibt´s  auf dem Bildschirm rechts –  auf dem Handy: Startseite

__________________________________________

.___

2020 baf online treffen – 16. bis 17. Oktober

Liebe Frauen!
Sehr herzlich laden wir Sie und euch ein zu unserem ersten baf-Online-Treffen am 16. und 17. Oktober 2020.
Gerade in Zeiten von Abstandsregelungen und Kontaktbeschränkungen brauchen wir die Verbindung untereinander. Gerne öffnen wir deshalb unseren baf-Zoom-Raum für die Frauen, die sich auf diese Weise begegnen möchten. Gemeinsam wollen wir auch unseren Kraftquellen aus dem Glauben nachspüren.

Die Zugangsdaten verschicken wir zusammen mit einer Anleitung an alle, die sich bis zum 13.10. per Mail unter dieser Adresse bei uns angemeldet haben:

frauenseelsorge@alt-katholisch.de

Do, 15.10.20 von 19.30 – 20.00 Uhr    „Übung macht die Meisterin“: Für alle, die noch unerfahren in Online-Meetings oder mit Zoom sind. Alternativ können Sie sich vielleicht auch mit anderen Frauen zusammen tun.

Fr, 16.10.20 19.30 – 20.30 Uhr  Begrüßungsabend und Impulse zum Thema „Verwurzelt und verbunden“

Sa, 17.10.20 9.00 – 9.30 Uhr    Morgenlob  

Sa, 9.30 – 10.00 Uhr    Angebot zur stillen Meditation

Sa, 15.30 – 17.00 Uhr   „Auf und macht die Herzen weit – Neue Lebensperspektiven in Corona-Zeiten“ Nähere Infos auf Facebook und auf unserer Homepage www.bafimnetz.de.

Herzlich und in Vorfreude grüßen die baf-Vorstandsfrauen und Frauenseelsorgerin Brigitte Glaab.

.

Was macht das eigentlich mit Dir?

Glaube und Gemeinde in Corona-Zeiten. Ein Gesprächsabend mit Pfr. Markus Laibach am Dienstag, den 03.November, 19.30 Uhr. Unser Leben als Individuen wie als Gemeinde ist in vielfältiger Weise durch das Auftreten von Covid-19 beeinflusst worden. Was bedeutet dies für unseren Glauben, für unsere Suche nach Gott, für unser Zusammenleben? Praktische Fragen des Gemeindelebens können genauso zur Sprache kommen wie theologische Aspekte, persönliche Anliegen und zukunftsweisende Ideen.
Wir treffen uns um 19.30 Uhr im großen Gemeindesaal, es gelten die bekannten
Corona-Regeln.

Kontakt: Pfr.Markus Laibach        karlsruhe@alt-katholisch.de

 

__________________________________________

.

Rückschau

.

Lesung von Frauen des PatinnenProjektes – Thematischer Kirchenkaffee

Von Zeiten und Orten
Am Freitag, 1. November 2019 – Allerheiligen – begrüßten wir im Thematischen Kirchenkaffee die Schreibwerkstatt des PatinnenProjektes.
Seit nun mehr schon elf Jahren gibt es die Schreibwerkstatt in Karlsruhe. Sie hat in dieser Zeit insgesamt vier Anthologien vorgelegt, wobei sich schon an den Titeln eine Entwicklungsrichtung ablesen lässt. Von ‚Die Tür öffnen‘ (2008) bis ‚Über das Meer hinaus‘ (2018) gelang eine zunehmende Literarisierung und Poetisierung
der Texte der Schreibwerkstatt. Das neue Programm ‚Von Zeiten und Orten‘ führt diese Entwicklung fort.
Die Schreibwerkstatt ist Teil des PatinnenProjekts, ein Projekt des ibz (Internationales Begegnungszentrum), bei dem deutsche und zugewanderte Frauen Kontakt finden, gemeinsame Interessen pflegenund sich gegenseitig unterstützen. Es werden – teilweise noch unveröffentlichte – Texte aus ihrer vergangenen und neuen Produktion gelesen.
Einführung: Sandra Lucyga
Vortragende: Frauen aus der Schreibwerkstatt des PatinnenProjektes (ibz)
Kontakt:
patinnenprojekt(at)ibz-karlsruhe.de 

.

.

Fächerkaffee – ein kleiner Schluck für die Karlsruher – ein wichtiger Bestandteil für faires Leben in Afrika

Am Donnerstag 17.10.19 hatte sich unser Gemeindesaal in eine Ausstellung verwandelt. Ingeborg Pujiula hatte eine thematische Schau zum Thema „fairer Kaffeehandel“ aufgebaut und stellte detailliert und kenntnisreich vor, was der Karlsruher Fächerkaffee, der in unserem „Fairkauf” angeboten wird, genau ist und was ihn ausmacht.
Eine Handvoll Gemeindemitglieder staunte darüber, dass der Weltkaffeepreis sich in den letzten 30 Jahren aller Inflation zum Trotz im Grunde kaum verändert hat. Waren damals die Bedingungen für die Produzenten schon unvorstellbar hart, so hat sich hieran kaum etwas verändert. Trotzdem stöhnen deutsche Konsumenten regelmäßig, wenn ein Pfund Kaffee im Handel geringfügig teurer wird. Und das, obwohl eine Tasse Billig-Kaffee uns gerade 5 Cent kostet, fair gehandelt als Premium-Ware aber auch nicht mehr als 10 Cent.
Der „Fächerkaffee“ ist eine Arabica-Röstung extra für die Fächerstadt geschaffen und entstammt einer von Naturland e.V., einem Ökoanbauverband, beratenen Kooperative in Burundi, mit der die Fairhandelsgenossenschaft „Weltpartner eG” aus Ravensburg eine Partnerschaft unterhält. Der Kaffee wird in der Kooperative „Mboneramiryango“ in Gitega unter Schattenbäumen im Hochland so angebaut, dass möglichst wenig Boden ausgeschwemmt wird.
Kinder erhalten Schulbildung, Erwachsene werden in Bioanbau von Kaffee geschult und möglichst viel von der Kaffeeproduktion passiert im Land Burundi selbst. Erst die fertig vorverarbeiteten Rohbohnen werden dann verschifft und in einer kleinen Familienrösterei in Baden-Württemberg zum fertigen Produkt veredelt. Der letzte Schritt muss verbrauchernah (in Deutschland) geschehen, weil mit der Röstung auch die Haltbarkeit zu schwinden beginnt.
In einem Film stellte Ingeborg uns die Kooperative und die burundischen Kaffeebauern und ihre Lebensperspektive vor. Das anonyme Heißgetränk bekam so ein sehr konkretes Gesicht. Sie erklärte die unterschiedlichen Fair-Handels-Siegel, die uns beim Einkauf begegnen und deren Wertigkeit. Ernüchternd war es, zu hören, dass die Menge an fair gehandelten Kaffee in Deutschland insgesamt aber weiterhin auf dem Niveau von unter 4% rangiert.

Mit dem Karlsruher Fächerkaffee haben wir ein naturnah angebautes Spitzenprodukt in unserem Kirchenverkauf, das man ganz genau bis zu den Bauern in Gitega (in Ostafrika) zurückverfolgen kann. Mit jeder Tasse ermöglichen wir ganz konkreten Familien eine nachhaltige und ökologisch ausgerichtete Existenz.
Wie gut, dass wir auch im Kirchenkaffee inzwischen ausschließlich auf fair gehandelten Kaffee setzen.
(Jürgen Schomburg)

.

.

Muslimische Frauen zu Gast beim Karlsruher Frauenfrühstück

Die baf-Frauen der Karlsruher Gemeinde laden seit vielen Jahren einmal im Monat zu einem gemütlichen Frühstück in den Gemeindesaal ein. Am Samstag, den 19. Oktober 2019 hatten wir Muslimas der christlich-islamischen Gesellschaft Karlsruhe e.V. (CIGK) zu Gast. Gekommen sind auch Frauen von der IIFG (Islamische Internationale Frauengemeinschaft) und der IMF (Interkulturelle Muslimische Frauengruppe)
In unserer Gemeinde sind durch Veranstaltungen zu „Wochen gegen Rassismus” und durch unsere Mitgliedschaft beim „Garten der Religionen Karlsruhe e.V.” seit einiger Zeit neue interreligiöse Kooperationen entstanden. Doch ein Frühstück mit Frauen islamischen Glaubens war für uns eine Premiere.

Die Vorsitzende der CIGK e.V., Najoua Benzarti aus Tunesien, freute sich über die herzliche Atmosphäre und den lebhaften Austausch bei Olivencreme, Laugenbackwerk und warmen Getränken. Auch Mirja Kon-Thederan, 1. Vorsitzende der AG Garten der Religionen nahm bei der anschliessenden Kirchenführung durch unsere Christi-Auferstehungskirche teil. Susanne Ginaidi begrüßte die Gruppe im Herbstlicht-durchfluteten Kirchenraum und begann bei dem, was alle christlichen Kirchen gemeinsam haben: die Taufe. Später ergänzten Frauen vom Frühstückskreis mit teils sehr persönlichen Schilderungen weitere Elemente der alt-katholischen Glaubenspraxis. Eine Ministrantin wurde zu ihrem Dienst befragt und die baf-Frauen erfuhren auch von vereinzelten Imaminnen, die in Deutschland und anderswo muslimische Gemeinden leiten. Von vielfältigen Gottesdienstformen wie Krippenspiel, Taizé-Andachten und der Feier des Frauensonntags wurde erzählt und die Bedeutung von Musik bei kurzer Betrachtung der Orgel erwähnt.

Liturgische Feinheiten rund um das Teilen der Kommunion wurden besprochen; Erstaunen bei den Muslimas, dass auch Kommunionkinder schon vom Wein gereicht bekommen. Einige islamische Frauen der CIGK e.V. haben christliche Wurzeln, so kam der Austausch auch im Kirchenraum rasch in Gang und endete mit einem erfreulichen Fazit: alle Beteiligten wünschen sich eine baldige Fortsetzung.
„Die Kopftuchdebatten habe ich so satt” bekannte eine Teilnehmerin und man müsse doch nicht in allem gleich sein. Bei den baf-Frauen überwog angesichts der gesellschaftlichen Stimmen, die von Ausgrenzung und zunehmender Gewalt sprechen, einfach der Wunsch nach Verständigung mit nichtchristlichen Glaubenden in Karlsruhe und weiteres Kennen-Lernen. Interreligiöse Netzwerke wie z.B. das Interreligiöse Frauennetz Baden wurden erwähnt.
„Frauen machen den Frieden”, wie Nicole Patzies gegen Ende der Kirchführung bemerkte, und daran schloss sich eine kurze Diskussion über weibliche Aktionsgruppen wie „Omas gegen rechts” „Langer Marsch der Mütter” (z. B. in Argentinien gegen Verschleppungen) oder „Sex-Streik für den Frieden” (z.B. in Kenia) an.
Eine Fortsetzung des interreligiösen Dialogs ist z.B. beim Netzwerktreffen „Interreligiöses Frauen-Netz Baden” im Evangelischen Oberkirchenrat Karlsruhe am Do. 21.11.2019, 15:30 bis 17:30 Uhr oder den Interreligiösen Frauentagen von Fr. 14.02.2020 – So. 16.02.2020 in Bad Herrenalb möglich.
Details zur CIGK unter: https://www.cigk.de

 

 

Unsere Gottesdienste

Auch weiterhin gibt es aufgrund der Coronabedrohung erhebliche Einschränkungen und Auflagen für unser Gemeindeleben und insbesondere die Gottesdienste.

Sonntagsgottesdienste 10:00h, i.d.R. im Kirchengarten

Donnerstagsgottesdienste 19:00h

.

Termine:

Samstag 26.09.20, 9h, „Arbeitstag“ Rund um Kirche und Gemeindehaus

Freitag, 02.10.2020 im Männerstammtisch „Kaisergarten“

Sonntag, 04.10.20, 10h, Erntedankgottesdienst, danach Ausstellung zur Problematik der Textilproduktion in Billiglohnländern „Faire Textilien“

Samstag, 6.10.20, 19h, Erstkommunion 2021-Elternabend (Voranmeldung erforderlich)

Fr+Sa, 16.-17.10.20, baf online treffen

Donnerstag, 22.10.20, 19:45h, Gemeindesaal, Gesprächskreis „Was wir glauben“ Luise Becker stellt „Wie schnürt ein Mystiker seine Schuhe“ von Lorenz Marti  vor

Freitag, 23.10.20, 19h, Gemeindesaal, neues Angebot „Gesprächsgruppe“ Treffen zur ersten Gedankensammlung

Samstag, 24.10.20, 9h, „Arbeitstag“ Rund um Kirche und Gemeindehaus

Wochenende, 24.-25.10.20, Ministrantenwochenende im Gemeindehaus

Dienstag, 03.11.20, 19:30h, „Was macht das eigentlich mit Dir?“ – Glaube und Gemeinde in Coronazeiten. Gesprächsabend mit Pfr.Markus Laibach

Freitag, 6.11.20, Männerstammtisch im „Kaisergarten“

Freitag, 13.11.20, 19h, Gemeindeversammlung

Donnerstag, 19.11.20, 19:45h, Gemeindesaal, Gesprächskreis „Was wir glauben“, Sabine Baur zu „Die Bibel als Heilungsbuch“ von Guido Kreppold

Freitag, 20.11.20, Taize´- Nacht der Lichter

Freitag, 4.12.20, Männerstammtisch im „Kaisergarten“

15.12.20 Anmeldeschluss zur Pilgerfahrt nach Assisi

25.-31.5.21, Wege ins Leben – eine Pilgerfahrt nach Assisi (in den Pfingsferien)

.

Kontakt

Wir sind telefonisch erreichbar

 0721 98 51 140

sowie per Mail:

karlsruhe@alt-katholisch.de

.

Aktuelle Nachrichten und Impulse aus der Gemeinde auch über Instagram und Twitter.

Instagram

Die Instagraminhalte lassen sich ggf. auch ohne Anmeldung ansehen. Dazu von unserer Instagram-Titelseite das gewünschte Bild mit der rechten Maustaste anklicken und „Link in neuem Tab öffnen“ anklicken.

.

Gemeindebrief

Den aktuellen Gemeindebrief finden sie in der Kirche zum Mitnehmen.

Auf der Suche?

Wir sind eine Kirche für alle. Oder besser: für alle, die wollen.
Auch Sie? Finden Sie eine Gemeinde vor Ort.

» Zur Gemeindesuche