Gemeinden / Gemeinde Augsburg

Kirchenvorstand

Der Kirchenvorstand ist die ständige Vertretung der Gemeindeversammlung. Er besteht aus der Pfarrerin oder dem Pfarrer, […] und mindestens vier, höchstens zwölf Mitgliedern, welche ihr Amt als Ehrenamt unentgeltlich ausüben. Andere Geistliche gehören dem Kirchenvorstand mit beratender Stimme an, wenn sie vom Bischof einen Seelsorgeauftrag für die Gemeinde haben.“ (aus dem Kirchenrecht, §47)

Der Kirchenvorstand setzt sich in der Augsburger Gemeinde wie folgt zusammen:

Der Kirchenvorstand von links: Pfarrerin Alexandra Caspari, Ilse Kerler, Judith Schindler, Stefani Schlaffner, Ingrid Thalhofer, Edwin Mokosch, Elisabeth Weber und Alois Bauer (auf dem Bild fehlt Priester Peter Schneider)

Gemeindeversammlung mit Wahl zum Kirchenvorstand

Einladung zur Gemeindeversammlung

Liebe Gemeindemitglieder, liebe Freundinnen und Freunde unserer Gemeinde, im Namen des Kirchenvorstandes laden wir Sie zur Gemeindeversammlung nach dem Sonntagsgottesdienst am 18. April 2021 ein. Voraussichtlich wird sowohl der Gottesdienst wie auch die Gemeindeversammlung auf unserem Kirchenvorplatz stattfinden.
TOP 1 Wahl zum Kirchenvorstand
TOP 2 Bericht über die Lage der Gemeinde (§ 43 SGO) und Aussprache
TOP 3 Entgegennahme der Jahresschlussrechnung 2020 und des Prüfberichts mit der Entlastung des Kirchenvorstandes (§ 42,2 SGO) TOP 4 Genehmigung des Haushaltsplanes 2021 (§42,2 SGO)
TOP 5 Wahl zweier Beauftragter für die Rechnungsprüfung
TOP 6 Festlegung der Höhe des jährlichen Kirchgeldes
TOP 7 Verschiedenes
Die Tagesordnung ist umfangreich. Nach dem Gottesdienst wird eine kurze Umbauphase sein, in der auch mitgebrachte Speisen gegessen werden können. Anträge auf Ergänzungen oder Änderung der Tagesordnung (ebenso wie Themen zum Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“) richten Sie bitte bis spätestens eine Woche vor der Gemeindeversammlung an die stellvertretende Vorsitzende des Kirchenvorstands.
Wichtige Hinweise zu Wahl und Briefwahl:
Da sich der Kirchenvorstand für die Möglichkeit der Briefwahl entschieden hat und die Frist zur Ergänzung der Kandidatinnen- und Kandidatenliste ergebnislos verstrichen ist, kann diese Liste bei der Gemeindeversammlung nicht mehr ergänzt werden. Wahlberechtigt sind alle zur alt-katholischen Pfarrgemeinde Augsburg gehörenden Gemeindemitglieder ab 16 Jahren.
Wer nicht an der Gemeindeversammlung teilnehmen kann oder will (z.B. wegen der Pandemie), hat die Möglichkeit, per Briefwahl sein Votum abzugeben. Die Briefwahlunterlagen können bis sechs Tage vor dem Wahltermin im Pfarramt beantragt werden. Ab dem 29. März 2021 werden die beantragten Wahlunterlagen verschickt. Die Briefwählerinnen und Briefwähler haben ihren Wahlbrief so rechtzeitig zu übersenden, dass er spätestens einen Tag vor der Gemeindeversammlung im Pfarramt eingeht.

KandidatInnen für die Kirchenvorstandwahl
Bei der Wahl am 18. April 2021 sind fünf Plätze zu besetzen. Als Kandidatinnen bzw. Kandidaten haben sich zur Verfügung gestellt:

Mein Name ist Alois Bauer

Ich bin 59 Jahre alt und seit November 2012 Mitglied der Gemeinde. Seit Oktober 2014 gehöre ich dem Kirchenvorstand an und bin Mitglied im Landessynodalrat und Synodaler für die kommenden beiden Bistumssynoden. Ich bin selbständiger Architekt mit Schwerpunkt baulicher Brandschutz und Energieberatung, wohne in Königsbrunn, bin geschieden und Vater von volljährigen Zwillingen, die gerade ein Studium beginnen. Seit ich Mitglied der Alt-Katholischen Kirche bin, kann ich meinen Glauben mit Freude leben, auch weil es Strukturen in unserer Kirche gibt, die es erlauben mitzugestalten und mitzubestimmen. Gerne gestalte ich auch weiterhin als Mitglied des Kirchenvorstandes unsere Gemeinde mit!

Mein Name ist Birgit Mair

Ich bin 1953 geboren, habe eine Tochter und war Lehrerin. Seit 2016 bin ich Mitglied unserer Gemeinde. Im Laufe der Zeit wurde ich nicht nur in verschiedene Aufgaben eingebunden, ich gewann auch immer mehr Einblick in das, was alles für ein lebendiges Gemeindeleben notwendig ist. Das Wohlergehen einer Kirchengemeinde steht auf zwei Pfeilern, zum einen auf dem Amt eines engagierten Pfarrers bzw. in unserem Fall einer engagierten Pfarrerin und zum andern auf dem Engagement ehrenamtlicher Mitarbeiter*innen. Dazu zählt auch die Arbeit eines Kirchenvorstandes, zu dessen Aufgaben es unter anderem gehört, gemeinsam mit der Pfarrerin tragfähige Entscheidungen für die Gemeinde zu treffen. Dieser Verantwortung bin ich mir bewusst, wenn ich mich für dieses Amt zur Wahl stelle. Ich möchte dazu beitragen, durch meinen Einsatz unsere Gemeinde sowohl in der Gegenwart zu unterstützen als auch gut in die Zukunft zu tragen.

Mein Name ist Mia Mühlbauer

Ich bin 18 Jahre alt und mache eine Ausbildung zur Pflegekraft. 2002 bin ich altkatholisch getauft worden und in und mit unserer Gemeinde aufgewachsen. Seit vielen Jahren fahre ich selbst auf Jugendfreizeiten mit. Von den Taizéfahrten habe ich keine einzige verpasst und bin von diesem Ort sehr fasziniert. Seit zwei Jahren bin ich ausgebildete Jugendleiterin und habe in den vergangenen Jahren immer wieder bei Jugendaktionen mitgeholfen. Auch in Zukunft möchte ich die Jugendarbeit unserer Gemeinde tatkräftig unterstützen. Auch sonst bringe ich gerne meine kreativen Fähigkeiten ein oder packe einfach an, wenn ich gebraucht werde. Gerne würde ich als gewähltes Mitglied des Kirchenvorstandes die Sicht junger Menschen einbringen.

Mein Name ist Elisabeth Sauro

Ich werde im Januar 53 Jahre alt, bin verheiratet und habe zwei Töchter, die bereits studieren. Seit 9 Jahren arbeite ich (Dipl.- Kauffrau) in der Immobilienverwaltung bei einer Hausverwaltung in Gersthofen. Ende 2019 bin ich in die Alt-Katholische Kirche übergetreten, da diese offen und modern ist, und Frauen und Männer gleichberechtigt sind. Eine Kirche, in der sich jeder ohne Zwänge angenommen und geliebt fühlt und auf allen Ebenen verantwortlich mitgestalten kann. Im letzten Jahr haben mein Mann und ich uns sehr gut in der Augsburger Gemeinde eingelebt und fühlen uns hier sehr wohl. Gerne bringen wir uns aktiv in das Gemeindeleben ein (Begrüßungsdienst, Mithilfe beim Basar, Christbaum-Aufstellen) und deshalb stelle ich mich auch sehr gerne für das Amt des Kirchenvorstands zur Verfügung. Ich würde mich freuen, in diesem Gremium künftig produktiv mitarbeiten zu können.

Mein Name ist Harro Seidl,

geboren 1954 in Augsburg. 1976 habe ich das Staatsexamen als Sportlehrer mit Schwerpunkt Rehabilitations- und Behindertensport abgeschlossen und war 43 Jahre als Sportlehrer im Schulbereich tätig. 2019 habe ich die Ausbildung zum Gesundheitsberater und Dorn-Breuss Massagepraktiker erfolgreich absolviert. 2018 bin ich in den vorzeitigen Ruhestand eingetreten, um meine Frau zu pflegen, die leider 2019 verstorben ist. Nach dem Tod meiner Frau, bin ich in die alt-katholische Kirche eingetreten, da ich hier eine christliche Lehre von Nächstenliebe, Menschlichkeit und Zuneigung erfahren habe. Durch mein Engagement möchte ich der Gemeinde etwas zurückgeben. Deshalb würde ich mich freuen, unsere Gemeinde als Kirchenvorstand mitzugestalten.

Osterkerze 2021

Termine der kommenden Wochen

Vorträge von Pfarrerin Alexandra Caspari

Einführung in die feministische Theologie

Hier geht’s zum Video

Feministische Bibelauslegung Teil 2

Hier geht´s zum Video

Auf der Suche?

Wir sind eine Kirche für alle. Oder besser: für alle, die wollen.
Auch Sie? Finden Sie eine Gemeinde vor Ort.

» Zur Gemeindesuche