Gemeinde Augsburg / Gruppen

Eine-Welt-Gruppe

Eine-Welt-Verkauf

Fair kaufen – fair genießen…

unter diesem Motto, gibt es in unserer Gemeinde Produkte aus dem fairen Handel zu kaufen. In einem Schrank im Gemeindesaal finden sich Kaffee, Nüsse, Schokolade, Tee…
Jeden Sonntag zum Kirchenkaffee wird der „Eine-Welt-Schrank“ geöffnet.
Der Eine-Welt-Kreis freut sich über reges Interesse!

Anglikanische Schwestern in Tansania





Hilfe zur Selbsthilfe 

Anfang des Jahres war ich auf der Suche nach einem Projekt, das mich, in meiner nun vermehrten freien Zeit, beschäftigen könnte.
Bei meiner Suche habe ich mich an unsere Pfarrerin Alexandra Caspari gewandt. In unserem Gespräch kamen wir auf die Projekte der anglikanischen Schwestern in Tansania, welche die Gemeinde schon seit Jahren immer wieder punktuell unterstützt.
Tansania ist ein Land, das mich schon in meiner Jugend beschäftigt hat. Damals gab es dort fortschrittliche Programme der Entwicklungshilfe.
Herr Dirk Jüttner wurde mir als Ansprechpartner unserer Kirche genannt – er fährt seit vielen Jahren regelmäßig nach Tansania und hält den Kontakt.
Er zeigte mir die Homepage und erzählt mir viel über die Projekte der Schwestern. Bei allen Projekten steht die Hilfe für Frauen und Kinder im Vordergrund.
Ein wichtiges Thema in Tansania ist die Wassergewinnung. Zum einen durch das Bohren von Brunnen, aber auch durch Auffangbecken für Regenwasser. Wasser bedeutet Unabhängigkeit und die Möglichkeit der selbstständigen Versorgung mit Obst und Gemüse. Der Überschuss wird verkauft und mit diesem Geld können wieder andere Projekte bezahlt werden.
Ein weiteres Projekt ist ein Mädchenheim. In ihm sind sechzehn Mädchen (Waisenkinder oder Kinder aus zerrütteten Familien) untergebracht, die so ein sicheres Zuhause haben und zur Schule gehen können.
Ein ganz neues Projekt ist der Bau eines Kindergartens in Maili Sita. Für das Mobiliar ist unsere diesjährige Spende am Missionssonntag gedacht. Die Kinder dort werden auf Montessorigrundlage „erzogen“, was mich selbst sehr erstaunt hat. Des Weiteren gibt es eine Gesundheitsstation, Schwestern werden zu Krankenschwestern und Hebammen ausgebildet, es gibt ein Jungenseminar, in dem gerade ein Computerzimmer eingerichtet wurde, und manches mehr.
Mich überzeugt die Vielfalt der Projekte, die mit viel Engagement der Schwestern umgesetzt werden.
Ich bin gespannt, ob,  und wenn, auf welche Projekte wir uns in der Zukunft einlassen wollen und ob die Auseinandersetzung mit dem anderen Kontinent und den dort lebenden Menschen auch unsere Gemeinde weiter führen wird. 

Jutta Gigler

Wunderbares Spendenergebnis unseres Missionssonntags: 1002,71 €!!!!
Vielen Dank für die Unterstützung!

Einführung in die feministische Theologie

Vortrag von Pfarrerin Alexandra Caspari

Hier geht’s zum Video

Adventsbasar 2020

Osterkerze 2020

Osterkerze

Auf der Suche?

Wir sind eine Kirche für alle. Oder besser: für alle, die wollen.
Auch Sie? Finden Sie eine Gemeinde vor Ort.

» Zur Gemeindesuche