Advent 2022

Aufbruch des Herzens - als Suchende unterwegs

Mit den nachfolgenden Gedanken von Karl Rahner sind wir als Gemeinde durch den Advent gegangen.
Inspiriert vom Dreikönigsoratorium von Helge Burggrabe folgten wir den Sterndeutern auf ihrem Weg zur Krippe.
Wie die „Drei Könige“ damals sind auch wir heute unterwegs auf einer Reise, auf der Suche nach Gott, nach etwas, das uns Orientierung und Halt gibt.
Lasst uns auf die abenteuerliche Reise des Herzens zu Gott gehen!
Lasst uns aufbrechen! Es ist noch alles Zukunft –

weil wir Gott noch finden, noch mehr finden können.
Der Weg geht durch Wüsten und Finsternisse.
Aber wir verzagen nicht; der Stern ist da und leuchtet.
Karl Rahner




Wir laden dazu ein, im
Dreikönigs-Oratorium ab der 14. Minute den vor Helge Burggrabe vertonten Rahner-Text anzuhören.

Aufbruch
des Herzens

1. Adventswoche - Aufbruch des Herzens
Impuls zum 1. Advent

Herausforderung
des Herzens

2. Adventswoche - Herausforderung des Herzens
Impuls zum 2. Advent




Die Vertonung des Texts von M. Krauss „Ich gehe meinen Weg …“ ist im
Oratorium ab Minute 46:25 zu hören.




Genießen Sie ab 1:01:50 des
Oratoriums den Text von A. Knapp „einmal fanden viehhüter …“.

Berührung
des Herzens

3. Adventswoche - Berührung des Herzens
Impuls zum 3. Advent

Verwandlung
des Herzens

4. Adventswoche - Verwandlung des Herzens
Impuls zum 4. Advent




Hören Sie ab 1:25:00 des
Oratoriums den Text „Alles beginnt mit der Sehnsucht“, der Nelly Sachs zugeschrieben wird.

Frohe Weihnachten!

Impuls zu Weihnachten

Klicken Sie auf eines der folgenden Bilder, um frühere Impulse zu betrachten: