News & Events

Newsmeldung

Priesterin Regina Pickel-Bossau +

18.03.2021

Am Morgen des 17. März verstarb im Alter von 72 Jahren Priesterin Regina Pickel-Bossau in ihrem Haus in ihrer Heimatstadt Andernach. Gemeinsam mit Angela Berlis wurde sie am 27. Mai 1996 in Konstanz zur Priesterin geweiht und gehörte damit zu den ersten Frauen in diesem Amt. Im Mai hätte sie ihr Silbernes Weihejubiläum feiern können.

Priesterin Regina Pickel-Bossau bei ihrer Priesterinnenweihe, Pfingsten 1996

Schon seit ihrer Weihe zur Diakonin 1994 war sie neben ihrem Beruf als Sonderschullehrerin in der Koblenzer Gemeinde als Geistliche im Ehrenamt unermüdlich in der Seelsorge tätig. Besonders für die Andernacher Gemeindemitglieder war sie stets eine verlässliche Ansprechpartnerin und feierte mit der dortigen Gottesdienstgemeinde regelmäßig die Eucharistie. Aus gesundheitlichen Gründen konnte sie seit einigen Jahren den Dienst als Priesterin in der Liturgie nicht mehr ausüben, umso mehr aber griff sie immer wieder zum Telefon und war mit den Menschen in der Gemeinde im Gespräch und Austausch.

Neben ihrer kirchlichen Tätigkeit gründete sie in ihrer Heimatstadt den ersten Behindertenbeirat in Deutschland, dem sie mehr als 35 Jahre bis 2015 vorstand. Mit ihrem Engagement hat sie, seit frühester Kindheit selbst an Kinderlähmung erkrankt, sehr viel erreicht für gehandicapte Menschen nach dem Motto „Teilhabe verwirklichen, Gleichstellung durchsetzen, Selbstbestimmung ermöglichen“.

Bischof Matthias Ring würdigte Regina Pickel-Bossau als Pionierin im Priesteramt. Wer sich an sie erinnert, werde eine engagierte Frau vor Augen haben, die sich und andere begeistern konnte.

Die Trauerfeier und Beisetzung der Urne wird in einem kleinen Kreis entsprechend den Corona-Verordnungen am Gründonnerstag auf dem Friedhof in Andernach stattfinden.

Auch interessant:


Amtliches Kirchenblatt erschienen

Das neue Amtliche Kirchenblatt ist soeben erschienen. Es enthält u.a. die Verhandlungsschrift der letzten Bistumssynode und deren Beschlüsse, die […]

» Weiterlesen


Jahrbuch 2023 mit Schwerpunkt "Geistliche sein" erschienen

Das neue Jahrbuch 2023 ist erschienen. Es enthält neben dem Liturgischen Kalender für die Zeit zwischen dem 1. Dezember 2022 und dem 31. Dezember […]

» Weiterlesen


Verabschiedung von Pfarrer Schönherr

In einem Gottesdienst in der evangelischen St. Egidienkirche in Nürnberg wird am kommenden Samstag, am 26. November, Pfarrer Niki Schönherr aus […]

» Weiterlesen


Anschlag auf die Alte Synagoge in Essen

Alte Synagoge Essen – Foto: privat

Nach Schüssen auf das ehemalige Rabbinerhaus an der Alten Synagoge in Essen ermittelt der Staatsschutz. […]

» Weiterlesen


Auf der Suche?

Wir sind eine Kirche für alle. Oder besser: für alle, die wollen.
Auch Sie? Finden Sie eine Gemeinde vor Ort.

» Zur Gemeindesuche