Detailansicht

07.03.2019 09:06 Alter: 13 days

Alt-Katholische Kirche im Deutschlandfunk

Am Dienstag, 5. März 2019 wurde in der Sendung "Tag für Tag" im Deutschlandfunk (DLF) ein siebenminütiger Beitrag des Journalisten Michael Hollenbach gesendet, der sich mit der alt-katholischen Kirche in Deutschland beschäftigt. Für den Beitrag hatte Hollenbach Bischof Dr. Matthias Ring, Pfarrerin Sabine Clasani aus Mannheim, den Kirchenvorstandsvorsitzenden der Gemeinde Hamburg, Olaf Welling, sowie deren Pfarrer Walter Jungbauer interviewt.

Der Beitrag erzählt von den Ursprüngen der alt-katholischen Kirche in der Auseinandersetzung mit den Beschlüssen des Ersten Vatikanischen Konzils 1870 und beschäftigt sich mit den Fragen gleichgeschlechtlicher Partnerschaften, verpflichtendem Zölibat, Wiederverheiratung Geschiedener, Ökumene, Frauenordination, Katholizität und Synodalität. Und er fragt, warum die alt-katholische Kirche trotz ihres modernen Charakters noch immer so klein ist.

Bischof Dr. Ring nennt als Antwort auf diese letzte Frage drei Gründe: Zum einen befände sich die alt-katholische Kirche in einer Art ökumenischer Haftungsgemeinschaft, so dass auch bei ihr die Zahl der Beitritte zurückgehe, sobald es in einer anderen Kirche Probleme gäbe. Zum zweiten würde die Begeisterung für den Alt-Katholizismus bei vielen Interessierten rasch sinken, sobald sie hören, wie weit es möglicherweise zur nächsten Gemeinde ist. Und nicht zuletzt, so Bischof Dr. Ring mit Blick auf die Mitgliederzahlen der alt-katholischen Gemeinden, läge es "im Menschen drin, dass man lieber ein Teil einer großen Gemeinschaft ist als einer kleinen."

Der Beitrag kann unter dem Link Deutschlandfunk - Tag für Tag nachgelesen und nachgehört werden.