Aus unseren Gemeinden

 

Pfingsten in Singen und Meßkirch

 

In Singen feiern wir den Festgottesdienst am Pfingstsonntag um 10.00 Uhr. Anschließend laden wir zum gemeinsamen Mittagessen ein. In Anbetracht der baulichen Situation haben wir einen großen Tisch in einem nahe gelegenen Restaurant reserviert.

In Meßkirch wollen wir das Pfingstfest gemeinsam ökumenisch begehen. Am Pfingstmontag laden alle christlichen Kirchen zum ökumenischen Festgottesdienst um 10.00 Uhr in die evangelische Heilandskirche ein.

 

 

Einladung zur Mitgestaltung

 

Wer an Ostern oder danach in unseren Gottesdiensten war, hat ihn live gesehen: den großen Schatten, den unser bisheriges Kreuz an der Wand hinterlassen hat. Im Zuge der Renovierungsarbeiten tauchte nun die Frage auf, ob wir dieses große und optisch vorherrschende Kreuz anschließend tatsächlich wieder aufhängen möchten, oder ob es andere Ideen für eine Kreuz-Gestaltung gibt, die unserem Kirchenraum ein neues Flair geben könnte.

Deshalb laden wir herzlich dazu ein, darüber miteinander ins Gespräch zu kommen: am Donnerstag, 20. Juni möchten wir uns gerne nach dem Fronleichnams-Gottesdienst beim Kirchenkaffee mit Ihnen darüber austauschen.

(Je nach Wetter und baulichen Gegebenheiten findet das Gespräch eventuell im Garten statt.)

 

 

Fragebogen zum Gemeindeleben

 

Für die Rückgabe der Fragebögen, die dem letzten Gemeindebrief beigelegt waren, möchten wir all jenen herzlich danken, die sich bereits die Mühe gemacht haben, ihn auszufüllen.

Alle anderen möchten wir herzlich bitten, doch noch ein paar Minuten Zeit dafür zu investieren; die Informationen sind für die künftige Gestaltung unserer Gottesdienste (z. B. auch  Gottesdienst-Termine) und sonstigen Veranstaltungen unseres Gemeindelebens hilfreich und wichtig.

Der Fragebogen kann auch von der Homepage heruntergeladen werden (Seite "Aktuelles" rechts oben).

 

 

Eine Bitte in eigener Sache: Kosten Gemeindebrief

 

Auch für das laufende Jahr bitten wir Sie um Ihre Spende: Wenn jede/r Leser/in 10,- € für den Gemeindebrief investiert (6 Ausgaben), sind unsere Kosten wieder gedeckt.

(Die Kontonummer: IBAN:  DE39 6925 0035 0003 0340 63)

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und für Ihre Unterstützung!

Christiane Hofmann (Kirchenvorstand, Redaktion Gemeindebrief)

 

 

Patrozinium St. Thomas

 

Da wir am ersten Sonntag im Juli aller Wahrscheinlichkeit nach noch nicht so weit sind, dass wir wie in den früheren Jahren ein Gartenfest feiern könnten, wird unser Patrozinium zeitnah zum Tag unseres Schutzpatrons (3. Juli) im Abendgottesdienst am Donnerstag, 4. Juli gefeiert.

Zur Thomas-Messe ("für Suchende und Zweifelnde") sind alle herzlich eingeladen!

 

 

Vorschau: Theologenkonferenz

 

Unser GiA David Birkman wird vom 26. bis 30. August 2019 an der 46. Internationalen Alt-Katholischen Theologenkonferenz in Wislikofen (Schweiz) teilnehmen. Das Thema ist: Nähe, Distanz und Macht - Kirche und Seelsorge im #MeToo-Zeitalter.

 

 

 

 

Trauercafé

Derzeit macht das Trauercafé Sommerpause. 

Sollte in der Zeit bis Oktober Bedarf an einem Trauergespräch aufkommen, dürfen Sie sich gerne im Pfarrbüro melden; alle Mitglieder des Trauercafé-Teams stehen gerne auch für ein Einzelgespräch zur Verfügung.

Ab Oktober findet das Trauercafé wieder monatlich statt (jeden dritten Samstag im Monat). Die näheren Informationen und genaue Termine finden Sie auf der Homepage oder erhalten Sie im Pfarrbüro.

 

 

 

 

Unsere Orgel…

… hat über den Winter trotz unserer Vorsichtsmaßnahmen (Heizung, Luftfeuchtigkeit) weiteren Schaden genommen. Der Riss in der Windlade hat sich so vergrößert, dass die Orgel ab sofort nicht mehr bespielbar ist; das hat der Orgelfachmann und Orgelbaumeister (Herr Maier aus Hergensweiler) bei einem Vor-Ort-Termin am 25. Februar in Singen festgestellt.

Mittelfristig hatten wir mit der Reparatur gerechnet (geplant für 2020), und so gibt es bereits einen finanziellen Grundstock (unter anderem 11.000 € von der Sparkassen-Stiftung). Herr Maier konnte uns zur Durchführung der Reparatur einen zeitnahen  Termin anbieten  und  schlug  außerdem vor, sich terminlich mit der Malerfirma (Innenanstrich der Kirche) abzustimmen und das Gerüst gemeinsam zu nutzen, so dass wir uns entschieden, rasch zu handeln: Wir haben einen Antrag auf Unterstützung beim Notfonds des Bistums gestellt, der zwischenzeitlich auch genehmigt wurde, und damit ist die Finanzierung dieser Reparatur aktuell bereits in vollem Umfang gesichert !!

Nach den Osterfeiertagen wird also die Orgel ausgebaut und nach Hergensweiler transportiert, die Kirche wird gestrichen und wenige Wochen später wird die Orgel wieder installiert.

In der Zwischenzeit müssen wir uns natürlich irgendwie behelfen, was unsere Kirchenmusik angeht. Grundsätzlich stand bereits die Überlegung im Raum, mittelfristig ein E-Piano anzuschaffen; auch hier haben wir nun rasch reagiert und ein gutes gebrauchtes Instrument zu einem akzeptablen Preis erstanden (drei spontane Privatspender und drei Gottesdienst-Kollekten konnten die Summe weitgehend decken). Das Clavinova steht bereits in der Kirche und kann bespielt werden; hier hoffen wir nun auf tatkräftige Unterstützung des einen oder anderen Klavierspielers aus der Gemeinde! 

 

Aktueller Stand (Ende März): Die Orgelpfeifen werden bereits in den kommenden Tagen ausgebaut und eingelagert; die Windlade wird abgeholt, in der Werkstatt der Fa. Maier Orgelbau repariert und nach Abschluss der Malerarbeiten zurück gebracht und wieder aufgebaut.

... 04. April 19:

Mittlerweile wurden die Orgelpfeifen ausgebaut und eingelagert; die beschädigte Windlade wird nun in der Werkstatt repariert....