Gemeinde Nordstrand

Moin, moin

Nordstrand - Insel für die Seele

Herzlich willkommen auf Nordstrand - dem alt-katholischen "Zentrum" des Nordens. 


Wir freuen uns über Ihren Besuch und laden Sie ein, unsere Seiten zu besuchen und uns so näher kennenzulernen.

Umgeben von der Weite des Himmels

und dem Rauschen des Meeres

wünschen wir Dir Zeit, loszulassen,

Zeit, zu Dir selbst zu finden,

Zeit, an Gott zu denken.

Wir laden Sie ein, zu Verweilen

 

 

 

Auf unserer Insel Nordstrand gibt es eine alt-katholische Gemeinde bereits seit 1654 - obwohl es die Alt-Katholiken erst seit 1870 gibt. Wie das möglich ist? Nach der großen Sturmflut 1634, die die alte Insel Strand fast vollständig zerstörte, kamen niederländische Deichbauer, um die Insel neu einzudeichen. Diese waren katholisch, und erhielten im lutherischen Dänemark das Recht der Religionsfreiheit für den katholischen Glauben. In der Folge der innerkatholischen Widerstandsbewegung des Jansenismus wurde die Gemeinde selbstständig als Pfarrgemeinde des damals exkommunizierten Erzbistums Utrecht. Nach dem Zusammenschluss der von Rom getrennten katholischen Kirchen in der Utrechter Union wurde die Gemeinde 1920 in das deutsche alt-katholische Bistum "umgemeindet".

Wir feiern auf Nordstrand an jedem Sonntag um 10 Uhr Gottesdienst. An den Werktagen in der Regel am Dienstag Morgen um 09.00 Uhr und am Donnerstag Abend um 18.30 Uhr. Unsere Gemeinde umfasst das ganze Land Schleswig-Holstein mit rund 300 Gemeindemitgliedern.

Für alle Ortsunkundigen: Sie erreichen die Kirche über den Nordstrander Damm von Hattstedt oder Husum kommend. Folgen Sie auf der Insel rund 7,5 km dem Straßenverlauf, vorbei an den Arztpraxen und der Feuerwehr (linke Straßenseite), kurz danach biegen Sie links ab in den Osterdeich.

Mit dem Bus fahren Sie ab Husum ZOB oder Bahnhof bis Nordstrand Post/Süden - allerdings gibt es am Sonntag nur wenige Busverbindungen.

Aktuell

 

Dienstag, den 10. Dezember

09.00 Uhr morgenLicht – Aufwachen – Den Tag beginnen

Feier des Morgenlobes

Anschließend „Frühstück in Gemeinschaft“ im Gemeinderaum.

 

Mittwoch, den 11. Dezember

15.00 Uhr – 17.00 Uhr Spieletreff im Gemeinderaum.

Frauen und Männer, Einheimische, Urlauberinnen und Urlauber können bei Kaffee und Kuchen ihrer Spiellust freien Lauf lassen.

 

Donnerstag, den 12. Dezember

18.30 Uhr abendStern – Ruhig werden – Den Tag beenden

Feier der Versöhnung mit persönlichem Zuspruch der Vergebung

Anschließend Agape-Mahl-Feier im Gemeinderaum zu dem jeder bitte eine Kleinigkeit zum Essen mitbringen möge.

 

Samstag, den 14. Dezember

07.00 Uhr früherMorgen – „Rorate – Aus der Nacht in den Morgen“

Meditative Feier der Eucharistie bei Kerzenschein auf der Schwelle vom Dunkel ins Helle, von der Nacht in den neuen Tag

Anschließend „Frühstück in Gemeinschaft“ im Gemeinderaum.

 

Sonntag, den 15. Dezember – 3. Sonntag im Advent

10.00 Uhr Feier der Eucharistie für Suchende, Ungläubige, Zweifler und andere gute Christen

Anschließend Kirchencafé

 

Dienstag, den 17. Dezember

09.00 Uhr morgenLicht – Aufwachen – Den Tag beginnen

Feier des Morgenlobes

 

Donnerstag, den 19. Dezember

18.30 Uhr abendStern – Ruhig werden – Den Tag beenden

Taizégebet bei Kerzenschein

Anschließend Gesprächsgruppe „Alltagswege im Advent – Verankert sein“ im Gemeinderaum.

 

Samstag, den 21. Dezember

07.00 Uhr früherMorgen – „Rorate – Aus der Nacht in den Morgen“

Meditative Feier der Eucharistie bei Kerzenschein auf der Schwelle vom Dunkel ins Helle, von der Nacht in den neuen Tag

Anschließend „Frühstück in Gemeinschaft“ im Gemeinderaum.

 

Sonntag, den 22. Dezember – 4. Sonntag im Advent

10.00 Uhr Feier der Eucharistie für Suchende, Ungläubige, Zweifler und andere gute Christen

Anschließend Kirchencafé

 

Dienstag, den 24. Dezember – Heiliger Abend

16.00 Uhr Festliche Feier der Eucharistie in den Heiligen Abend

22.00 Uhr Festliche Feier der Christmette bei Kerzenschein für Suchende, Ungläubige, Zweifler und andere gute Christen

Anschließend „Christnacht-Umtrunk“ bei Kerzenschein vor der Kirche.

 

Mittwoch, den 25. Dezember – 1. Weihnachtstag

17.00 Uhr Festliche Feier der Licht-Vesper bei Kerzenschein zum Abschluss des 1. Weihnachtsfeiertages. Noch einmal wird dazu der Theresien-Dom nur mit Kerzen beleuchtet.

Die Licht-Vesper wird musikalisch gestaltet durch Florian Wagner mit Harfe und Christoph Lichdi an der Orgel.

 

Donnerstag, den 26. Dezember – 2. Weihnachtstag - Stephanusfest

10.00 Uhr Festliche Feier der Eucharistie für Suchende, Ungläubige, Zweifler und andere gute Christen