Pfarrer i.R. Karl Harrer – 50 Jahre priesterlicher Dienst

Am 29. Juni 1969 wurde Karl Harrer in Eichstätt zum Priester geweiht. Nach seinem Wechsel ins alt-katholische Bistum war er zunächst Pfarrer in Konstanz, dann in Kaufbeuren-Neugablonz und vom September 1988 bis Oktober 2004 Pfarrer unserer Gemeinde. Vor allem die ersten Jahre seiner Zeit in München waren von massiven Herausforderungen geprägt. So musste das Döllingerhaus in der Türkenstraße verkauft werden, ein neues kleines Gemeindezentrum entstand in der Adalbertstraße, St. Willibrord wurde grundlegend saniert und die Unterkirche für Gemeindeveranstaltungen ausgebaut. Damit wurden die Rahmenbedingungen für das Gemeindeleben entscheidend und zukunftsweisend verbessert. Die größte Herausforderung bestand für Karl Harrer vor allem aber darin, die Gemeinde geistlich zu konsolidieren, die, wie Bischof Dr. Sigisbert Kraft in der Predigt bei der Wiedereröffnung der Kirche feststellte, „vor einiger Zeit buchstäblich den Boden unter den Füßen verloren hatte“. Die Gemeinde München hat Karl Harrer viel zu verdanken, er hat das geistliche Fundament gelegt, auf dem weiter gebaut werden konnte.

Ich nutze die Gelegenheit dieses Jubiläums gerne, Karl Harrer für sein Wirken im Namen unserer Gemeinde zu danken. Die meiste Zeit seines geistlichen Dienstes hat er hier in München geleistet, viele Jahre als Pfarrer und darüber hinaus auch in der Zeit seines Ruhestandes. Und ich danke ihm persönlich dafür, dass er es mir sehr leicht gemacht hat, an sein Wirken anzuknüpfen, und meine Arbeit in den nun auch schon fast 15 Jahren immer wohlwollend und unterstützend begleitet hat.
Ad multos annos!

Siegfried Thuringer, Pfr.

 

 

 

Donnerstag, 24. bis Sonntag, 27. Oktober

Jahrestagung des baf-Frauenbundes

Mittwoch, 6. November

19.00 Uhr Willibrord-Vesper

Samstag, 9. November

10.00 Uhr bis 13.00 Uhr Frauenfrühstück im Döllingersaal in München

Sonntag, 10. November

10.00 Uhr Familiengottesdienst

Donnerstag, 14. November

19.30 Uhr Gartenhausgespräch

Buß- und Bettag

Mittwoch, 20. November, 19.00 Uhr ökumenischer Gottesdienst in St. Bonifaz

Sonntag, 24. November

10.00 Uhr Firmung