Aktuell

Martinsmarkt 2018
Sa., 3. November, 13 Uhr

Am Samstag, den 3. November ist der Martinsmarkt von 13 bis 17 Uhr und am Sonntag, den 04. November von 12 bis 18 Uhr geöffnet.
Zum leiblichen Wohl werden Kaffee, Tee, Kuchen und auch herzhafte Sachen angeboten. Gebäck, Marmeladen und kunsthandwerkliche Produkte können erworben werden. Die Bücherecke lädt zum Stöbern ein.
Der Erlös geht dieses Jahr an das Autonome Frauenhaus Bonn.
Wer das Martinsmarkt-Team unterstützen und mitarbeiten möchte, z.B. durch selbst Gebasteltes, selbst Hergestelltes oder Kuchenspenden, beim Aufbau und Verkauf helfen möchte,  ist herzlich willkommen und melde sich im Pfarrbüro, bei Diakon Stefan Kandels oder bei Frau Dagmar Thewes.
Im Gemeindesaal liegen ebenfalls entsprechende Listen aus
Der Aufbau des Martinsmarktes erfolgt am Freitag, den 02. November ab 15 Uhr.   Es grüßt herzlich das Martinsmarkt-Team


Israel 2017 und Israel 2020
Nachtreffen und Planung
4. November, 15 Uhr

Zu folgendem Programm am 4. November sind alle eingeladen, die 2017 mitgereist sind und auch alle, die gemeinsam für das Jahr 2020 eine Reise ins Heilige Land planen wollen:
10.30 Uhr Eucharistiefeier in St. Cyprian
12.00 Uhr Besuch der Gräber auf dem Alten Friedhof
13.15 Uhr Mittagessen im China Restaurant Kolaila*
15.00 Uhr Kaffee, Tee, Kuchen, Erzählen, Bilder gucken
18.00 Uhr Video „Disturbing the Peace“**

* Berliner Freiheit 19-21. Für alle, die sich bei Gudrun und Hans Weskamp anmelden, reservieren wir entsprechend: weskamphans@web.de, 0159 030 75 111
** Dokumentarfilm über den Nahostkonflikt von Stephen Apkon und Andrew Young über eine Friedensaktivistengruppe, die aus Israelis und PalästinenserInnen besteht.



Landessynode und Dekanewahl
Sa., 10. November, 10.30 Uhr, Bottrop

Die Kirchenvorstände aller Gemeinden des Dekanantes NRW wählen an diesem Morgen den neuen Dekan. Einziger Kandidat wird Pfarrer Reinhard Potts, Bottrop und Münster, sein.
Im Anschluss tritt die Landessynode zusammen. Die Gemeinde St. Cyprian ist durch Anne-Kathrin Walter, Otto Stoll und Thomas Schüppen vertreten.



Pflegende! aktiv
Konzert und Lesung
So., 25. November, 15 Uhr

Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus der Schreibwerkstatt „pflegende schreiben“ lesen ihre Texte und laden ein zum Gespräch über die Erfahrungen pflegender Angehöriger.
Stefan Coesfeld, musiker und Intensivpfleger, spielt auf der Gitarre und bringt seine Vertonung von Eichendorff-Lyrik zu Gehör.
Veranstalter: Pflegeselbsthilfe Bonn


Wundergeschichten des Evangeliums: Kann ich heute etwas damit anfangen?
Dialog am Donnerstag,
Do., 29. November , im Anschluss an die Eucharistiefeier

Muss man an Wunder glauben, um ein guter Christ zu sein? Hat Jesus wirklich Wasser in Wein verwandelt, Brote und Fische vermehrt und Verstorbene wieder zum Leben erweckt? Warum lesen wir diese Stücke des Evangeliums jedes Jahr im Gottesdienst? Was bedeuten sie für unser Glaubensleben? Fragen, die zum Teil kontrovers diskutiert werden. Professor Christian Oeyen wird am 29. November nach dem Abendgottesdienst anhand neuester Literatur darüber berichten und „bereit zum Gespräch sein“. Wir versammeln uns bei Sekt und Canapés in der Sakristei. Der Abend schließt mit dem Gebet der Komplet.


Treffpunkt Lebenslinien Adventsfeier
Mi., 12. Dezember, 15 Uhr

Am Mittwoch, den 12. Dezember lädt das Team Lebenslinien zum traditionellen Adventskaffee ein.
Wir treffen uns um 15 Uhr in der Kirche zu einer adventlichen Andacht, die von Kindern des Kindergartens mitgestaltet wird. Anschließend geht es in den Gemeindesaal, wo es sich jede und jeder bei Kaffee, leckerem Kuchen und Weihnachtsgebäck gut gehen lassen darf.
In geselliger Runde lauschen wir Geschichten, singen Adventslieder und auch zum Erzählen wird genug Zeit vorhanden sein.
Bitte melden Sie sich zur besseren Planung im Pfarrbüro an. Auch kurz Entschlossene sind herzlich willkommen.
Ein Fahrdienst wird ebenfalls angeboten. Wenn Sie abgeholt werden möchten, teilen Sie dies bitte bei Ihrer Anmeldung mit.



Die Geburt Jesu
St. Cyprian bereitet sich vor

Ein großes Fest will vorbereitet sein. Insbesondere durch die Eucharistiefeiern an den Adventssonntagen und an den Donnerstagabenden stimmen wir uns auf das Weihnachtsfest ein. So beginnen wir den 1. Advent mit der Versöhnungsliturgie, in der wir feiern, dass Gott uns immer schon vergeben hat. Am Donnerstag, den 13. blicken wir im Gottesdienst Revision de vie zurück auf unser persönliches Leben, und am 3. Advent bereichert die Choralschola die Feier. Am 12. Dezember lädt das Team Lebenslinien zu 15 Uhr zur Adventsfeier ein, bei der auch Kinder aus dem Kindergarten singen werden. Ferner gestaltet der Kindergarten am 3. Dezember um 18 Uhr den Ökumenischen StadtteilAdventskalender, zu dem die ganze Gemeinde eingeladen ist. Am 17. Dezember feiern wir ökumenisch den anglikanischen Gottesdienst „nine lessons and carols“ in der Kirche St. Paulus, Siegburger Straße 73, Bonn-Beuel.
Für Kinder heißt es in ganz eigener Weise „Vorfreude ist die schönste Freude“ und so kommt für sie am 6. Dezember der Nikolaus nach St. Cyprian. Die Eucharistie des 2. Adventsonntags feiern wir als Familiengottesdienst. Und auch das Krippenspiel will vorbereitet sein. Hierzu treffen sich die Kinder am 15. Dezember um 10 Uhr und zur Generalprobe am 23. Dezember um 15 Uhr.
Und beherzigen wir immer: Gott will an jedem Tag in unser Leben kommen, nicht nur zu Weihnachten.



Die Geburt Jesu
St. Cyprian feiert

Es ist gute Tradition, große Feste dreifach zu feiern. In Bonn feiert die Alt-Katholische Kirche drei Christmetten und das Hochfest Weihnachten an drei Tagen. Kinder spielen das Krippenspiel in der Familienchristmette. Der Chor singt in der Gemeindechristmette. Im Anschluss an diese Christmette, die um 17 Uhr beginnt, sind alle zu einem gemeinsamen Abendessen eingeladen, die in Gemeinschaft Weihnachten feiern möchten. Und um 22:30 Uhr lädt schließlich der Bischof in die Namen-Jesu-Kirche ein. Am 1. Weihnachtstag singt die Choralschola und am zweiten feiern wir das Fest des Heiligen Stephanus.



Die Geburt Jesu
St. Cyprian begeht die Weihnachtszeit bis zur Darstellung des Herrn, in diesem Jahr bis zum 3. Februar

Die Eucharistiefeier zum Jahresabschluss feiert die Gemeinde in diesem Jahr als Oasengottesdienst, also nach der Liturgie von Taizé. Am Neujahrstag feiern St. Cyprian und die Namen-Jesu-Kirche gemeinsam das Patrozinium.
Am 4. Januar findet die Aussendung der Sternsinger in der Namen-Jesu-Kirche statt, und am 5. Januar beglücken die Sternsinger alle, die besucht werden möchten.
Die Sternsinger sind auch dabei, wenn wir am 6. Januar Eucharistie als Familiengottesdienst feiern. Im Anschluss werden die ältesten Gemeindemitglieder durch die Sternsinger besucht.
Einen weiteren Höhepunkt der Festzeit stellt am 12. Januar die Ökumenische Lichterprozession dar, die an der Kreuzkirche ihren Anfang nimmt, eine Statio im Albertinum einlegt und mit dem anglikanischen Gottesdienst „nine lessons and carols“ in St. Cyprian endet.
Am 13. Januar sind zum Fest der „Taufe des Herrn“ besonders all jene eingeladen, die in St. Cyprian getauft wurden. Und zum Fest „Hochzeit zu Kana“ eine Woche später alle, die in St. Cyprian geheiratet oder den Partnerschaftssegen erhalten haben. An diese Eucharistiefeier schließt sich der Neujahrsempfang unserer Gemeinde an.
Den krönenden Abschluss der Weihnachtszeit bildet dann das Fest der Darstellung des Herrn, das wir am 3. Februar begehen.
Wir feiern, und Ihr und Sie alle sind herzlich eingeladen!


Der Worte genug
Jahresabschlussgottesdienst
zu Silvester um 17 Uhr

Zeit, zurückzublicken – Zeit der Ruhe – Zeit, nach vorne zu schauen – Zeit des Abschieds – Zeit, innezuhalten – Zeit vor der Silvesterparty, das neue Jahr zu begrüßen.
2018: Worte, Gedanken, Ereignisse, Erlebnisse, Trauer und Freude, Vergangenes und Neues, Geburt und Tod, Krankheit und Heilung, Leben und Vergehen - Revue passieren lassen
2019: Wünsche, Hoffnungen, Pläne, Ängste, Zuversicht, Zusagen, Bedrohungen, Krieg und Frieden, Mitgefühl und Barmherzigkeit, Stress und Wohlbefinden – in den Blick nehmen
im Wechsel der Jahre: singend und meditierend, in Stille, im Rahmen eines Oase-Gottesdienstes, nach der Liturgie von Taizé


Abschied
Dekan Ingo Reimer feiert am
13. Januar ab 15 Uhr

Seit 1999 ist er Pfarrer in der alt-katholischen Gemeinde Essen, seit 2010 Dekan des alt-katholischen Dekanates NRW. Bekannt als die personifizierte „mittlere Ebene“ hat er sich stets dafür eingesetzt, dass die Synodalität unserer Kirche gestärkt wird durch das subsidiäre Prinzip. Bei der Subsidiarität handelt es sich um gesellschaftspolitisches Prinzip, das sich die Kirche zu eigen gemacht hat, bei dem übergeordnete Stellen nur solche Aufgaben an sich ziehen dürfen, zu deren Wahrnehmung untergeordnete Einheiten nicht in der Lage sind.
Unter „Ein pfarramtliches Danke!“ auf der Homepage der Gemeinde Essen bedanken sich Elisabeth Weyerer- Reimer und Ingo Reimer für „die schöne Zeit“ mit ihrer Gemeinde. Das Dekanat dankt Ingo Reimer für sein Engagement in NRW mit einer Feierstunde am 13. Januar und wünscht ihm und seiner Familie Gottes Segen für die Zukunft.


ZeitRaum-Gespräch                           
Do., 17. Januar, im Anschluss an die Eucharistiefeier

In der Gemeindeversammlung am 25. November wird ein Thema die Kommunikationsstruktur in unserer Gemeinde sein. Das ZeitRaum-Gespräch gehört zu dieser Struktur und ermöglicht den Austausch von aktuellen Themen, vor allem auch jenen, die kontrovers diskutiert oder kritisch gesehen werden. Die Teilnehmenden bringen ihre Fragen, Themen und Gedanken mit und bestimmen so den Verlauf des Gespräches. Insbesondere ist auch Kritik gegenüber dem Pfarrer erwünscht. Herzliche Einladung an alle Gemeindemitglieder!



Danke
Neujahrsempfang am 20. Januar 2019

Am Sonntag, an dem wir liturgisch die „Hochzeit zu Kana“ feiern, lädt der Kirchenvorstand zum Neujahrsempfang ein. Das Auftreten und Wirken Jesu beginnt mit einem Fest. Die Verkündigung des Evangeliums startet mit dem Überfluss, mit dem Gott den Menschen beschenkt. Dieser Botschaft antworten wir mit Dankbarkeit. Wir danken Gott. Wir laden besonders alle ein, die in St. Cyprian das Sakrament ihrer Partnerschaft und Liebe gefeiert haben. Und schließlich danken wir allen, die zu einer lebendigen Gemeinde beitragen, wodurch auch heute Frohe Botschaft vom Leben in Fülle verkündet und gelebt werden kann.
Wir feiern, indem wir singen und Mahl halten, zunächst in der Eucharistie mit Orgel, Brot und Wein und anschließend mit den Himmelsklängen, bei Reibekuchen und Bönnsch. HERZLICHE EINLADUNG!


Bibel Teilen                                             
Do., 24. Januar, im Anschluss an die Eucharistiefeier

Die Bibel – biblia, altgriech.: Bücher – das Buch der Bücher. Auf unterschiedlichen Wegen nähern wir uns der Botschaft dieser Bücher: historisch-kritisch, tiefenpsychologisch, nach neueren Ansätzen aus der Linguistik und Literaturwissenschaft.
Das Bibel Teilen ist eine ganz eigene Art, sich einem Schrifttext zu nähern. Hören, lesen, wirken lassen, meditieren, sich den anderen mitteilen – so kann der Umgang mit einem biblischen Text zu einem sehr persönlichen Erleben werden.
Der Beginn ist am 24. Januar nach der Eucharistiefeier, die um 19.00 Uhr beginnt.


Karneval 2019
Kumm, loss mer fiere, St. Cyprian!
10. Februar 
  
Eucharistiefeier als Familiengottesdienst zu Karneval (10.30 Uhr)
Alle dürfen gerne kostümiert kommen.

28. Februar
Weiberfastnachtsumzug in Beuel

Wir treffen uns ab 10 Uhr am Haus von Sandra Muß und Familie, Ecke Johann-Link-Straße / An St. Josef

6. März   
Gottesdienst im Kindergarten zu Aschermittwoch. (11 Uhr)
Die Gemeinde ist herzlich eingeladen, zu Gottesdienst und anschließendem Mittagessen.
Eucharistiefeier zu Aschermittwoch in St. Cyprian mit anschließendem Fischessen (19 Uhr)
Wir feiern, und Ihr und Sie alle sind herzlich eingeladen!

 

 

 

 

 

Stärkungsgottesdienste

jeden ersten Sonntag im Monat
Im Anschluss an den Stärkungsgottesdienst besteht die Möglichkeit, sich in Ruhe und Stille die Hand auflegen zu lassen.
Das Handauflegen ist ein uraltes christliches Ritual das Wärme, Trost und Annahme an den Nächsten vermittelt.

 

 

 

 

KV-Sitzungen in 2018

22. November um 19.30 Uhr

 

 

Gemeindeversammlungen in 2018

25. November, 10.30 Uhr

 

 

 

 

Der Newsletter der Alt-Katholischen Pfarrgemeinde ist da! Hier finden Sie die aktuellen Termine und Infos der Woche.

 

Sie finden uns auch bei  Twitter und Facebook.