News & Events

Newsmeldung

Gedanken zum „Vater Unser“

01.12.2021

Hildegard Sieffert

Vater unser

Du bist unser Vater. Du liebst uns, deine Kinder. Deine Liebe ist unendlich, ohne Ende, unermesslich. Du bist UNSER Vater – und du liebst jeden Einzelnen von uns, grenzenlos. Wir sind deine Kinder – und als deine Kinder sind wir untereinander Geschwister.

im Himmel

Du bist im Himmel, dem Ort der Freude, der Erlösung, der Nähe zu dir. Weil du im Himmel bist, ist der Himmel unsere Heimat, unser Vater-Land.

geheiligt werde dein Name.

Gott, hilf mir, deinen Namen nicht zu gebrauchen, wenn ich nicht dich auch ansprechen will! Hilf mir, deinen Namen nur mit Respekt auszusprechen.

Dein Reich komme, wie im Himmel, so auf Erden

Dein Reich ist im Himmel, dort, wo du einen Platz für jeden von uns bereithältst. Dort ist ewig Friede, Freude, Liebe, dort ist Leben in Fülle möglich. An uns liegt es, auch auf Erden „Himmel“ zu schaffen – bitte hilf uns dabei!

Unser tägliches Brot gib uns heute

Gib uns heute das, was wir zum Leben brauchen. Hilf uns, mit der Fülle der Gaben, die wir in unserem Land haben, verantwortungsbewusst umzugehen und mit denen zu teilen, die nicht haben, was sie brauchen. Damit auch sie ihr tägliches Brot heute haben.

und vergib uns unsere Schuld

Wir haben von dir die Freiheit erhalten, Gutes zu tun – oder Böses. Du willst uns frei – und liebst uns auch dann, wenn wir uns durch unser Handeln von dir entfernen. Vergib uns, wenn wir die Freiheit im Handeln missbraucht haben.

wie auch wir vergeben unseren Schuldigern

Auch uns gegenüber wurde und wird Unrecht von Menschen begangen. Wenn wir dich bitten, uns unsere Schuld zu vergeben, dann sollten auch wir versuchen, nicht nur das zu sehen, was uns angetan wurde, sondern den Mit-Menschen zu sehen und ihm zu vergeben.

und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen.

Gut und Böse liegen vor uns wie zwei Wege. Wir können beide Wege gehen – doch oft reizt uns der Weg des Bösen mehr als der gute Weg. Gib uns die Kraft, den richtigen Weg zu sehen und uns dafür zu entscheiden.

Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen.

Das Reich ist dein: Das Himmelreich, das Reich des Guten, das Reich, das wir durch unser Handeln ein Stück weit auch auf die Erde bringen können. Die Kraft ist dein. Dein ist die Kraft in Fülle – die Kraft, die Alles möglich machen kann. Dein ist die Herrlichkeit. Alles ist gut, schön, richtig in dir …und all das hat kein Anfang und kein Ende. Es ist dein in Ewigkeit. AMEN – So ist es!

Auch interessant:


Mein neues Leben I

Beate Wipperfürth-Schmitz

Ich bewege mich auf dünnem Eisvorsichtigmuss achtsam seindass ich nicht ausrutschedass ich nicht hinfalledass ich […]

» Weiterlesen


Exerzitientag: Wurzeln, Wachsen, Werden

Herzlich lade ich Sie ein, sich am dritten Adventswochenende mit mir auf den Exerzitienweg zu begeben. Am entsprechenden Samstag (10.12.2022) wollen […]

» Weiterlesen


Zur Pfarrstelle Aachen/Düsseldorf

Wie im Juni im Gemeindebrief veröffentlicht, schrieb das Bistum am 01.08.2022 die Pfarrstelle für die Gemeinden Aachen und Düsseldorf aus. Die […]

» Weiterlesen


Martinsgansessen

Auch in diesem Jahr wollen wir unsere Tradition aufrecht halten und das Martinsfest feiern. So findet am Samstag den 12.11.2022 nach dem […]

» Weiterlesen


Auf der Suche?

Wir sind eine Kirche für alle. Oder besser: für alle, die wollen.
Auch Sie? Finden Sie eine Gemeinde vor Ort.

» Zur Gemeindesuche