News & Events

Newsmeldung

Für alle. Fürs Leben. Meine Kirche. - Neue Bistumswebsite online

09.01.2020

Kurz nach Beginn des neuen Jahres ist nun eine neue Bistumswebsite online gegangen. Mit dem 9. Januar hat sie den bisherigen Internetauftritt abgelöst. Nach und nach werden auch die Pfarrgemeinden in den nun folgenden Wochen und Monaten auf das neue Design umziehen können.

Mit der neuen Internetseite wird es für Interessierte u.a. möglich, auf einfache Art und Weise mit Hilfe der Angabe von Postleitzahl oder Wohnort die nächstgelegene Gemeinde zu finden, sich zu informieren und ggf. Kontakt aufzunehmen. Außerdem werden unter der Überschrift „Unser Glaube“ häufig gestellte Fragen beantwortet und zum Beispiel die Grundzüge des Alt-Katholizismus in fünf Minuten kurz erklärt.

Laut der im Oktober 2019 veröffentlichten Onlinestudie von ARD und ZDF nutzen rund 90 Prozent der Bevölkerung in Deutschland regemäßig das Internet. „Für uns als kleine Kirche ist eine attraktive und zeitgemäße Website daher ein wichtiges Kommunikationsmedium, auf dem sich Menschen, die sich für die alt-katholische Kirche interessieren, unverbindlich informieren können“, so Bischof Dr. Matthias Ring.

Selbstverständlich stehen die aktuellen Meldungen aus der alt-katholischen Kirche in einem besonderen Focus der Website. Zudem ist wie bisher ein Shop-System integriert, über das man Informationsmaterial und Bücher über die alt-katholische Kirche beziehen kann. Und auch die Monatszeitschrift „Christen heute“ findet einen prominenten Platz.

Ein besonderer Bereich findet sich unter der Überschrift „Meine Kirche“. Hier kann jede und jeder ein ganz persönliches Profil anlegen und so beispielsweise Bestellvorgänge im Webshop des Bistums vereinfachen. Dieser Bereich wird noch nach und nach mit weiteren Nutzungsmöglichkeiten ausgebaut.

Verbunden mit dem neuen Design ist der Slogan „Für alle. Fürs Leben. Meine Kirche“ (bzw. “Deine/Unsere Kirche“), mit dem die alt-katholische Kirche von nun an in die Öffentlichkeit treten wird. „Der Slogan soll deutlich machen, dass wir eine Kirche sind, in der jede und jeder grundsätzlich willkommen ist, und die in allen Momenten und Situationen des Lebens für die Menschen da sein will“, erläutert Bischof Ring, der den Slogan nicht einfach als Zustandsbeschreibung, sondern auch als Herausforderung sieht. Gleichzeitig vermittelt das „Meine/Deine/Unsere Kirche“ ein klares Bekenntnis zur gemeinsamen, synodalen Verantwortung aller Kirchenmitglieder für das Leben und die Entwicklung der Kirche und für die Suche nach Antworten auf die religiösen und weltlichen Fragen, die das Leben heute aufwirft.

Die neue Website ist nun auch so optimiert, dass sie problemlos mit Smartphone oder Tablet aufgerufen werden kann und sich automatisch an die Nutzeroberfläche anpasst.

Eine parallel zum neuen Internetauftritt veröffentlichte Gestaltungsrichtlinie zum neuen Corporate Design für die Print-Materialien wie Briefpapier, Visitenkarten, Faltblätter, Plakate oder Gemeindebriefe, die allen Pfarrämtern als pdf zugestellt wurde, beschreibt, wie Logo, Slogan, Schriften und Farben genutzt werden sollen.

Auch interessant:


St. Jakobus am Adelberg wird eingeweiht

Am Samstag, 20.Juli wird die Adelbergkirche in Rheinfelden nach ca. halbjähriger Umbauzeit auf dem Namen „St. Jakobus am Adelberg“ geweiht. Bischof […]

» Weiterlesen


Anglikanisch-altkatholische Tagung in Bonn

Die Abkürzung ist Gewöhnungsbedürfnis: AOCICC. Gemeint ist der anglikanisch-altkatholische koordinierende Rat (der englische Titel steckt hinter […]

» Weiterlesen


Tschechische Kirche für gleichgeschlechtliche Partnerschaften mit staatlicher Gültigkeit

Die Altkatholische Kirche in der Tschechischen Republik hat die Absicht, ab dem 1. Januar 2025 die kirchliche Segnung gleichgeschlechtlicher […]

» Weiterlesen


Pastorale Mitarbeiterin für Düsseldorf und Aachen

Sara Sust ist zum 1. Juli als Pastorale Mitarbeiterin in die Gemeinden Düsseldorf und Aachen entsandt worden. Dort wird sie zunächst für ein Jahr […]

» Weiterlesen


Auf der Suche?

Wir sind eine Kirche für alle. Oder besser: für alle, die wollen.
Auch Sie? Finden Sie eine Gemeinde vor Ort.

» Zur Gemeindesuche