Neues aus der Willibrord-Gesellschaft

Der Vorstand der Willibrord-Gesellschaft (anglikanisch/alt-katholischer Freundeskreis e.V.) kam am 18. März in Bonn zusammen, um sich über aktuelle Entwicklungen auszutauschen und die anstehenden Aktivitäten weiter vorzubereiten. Weitere Themen waren unter anderem Mitgliederwerbung, Außendarstellung und Finanzen.

Erfreut nahmen die Mitglieder zur Kenntnis, dass unserer Bischof Joachim Vobbe am 12. März einen Gottesdienst in der anglikanischen Gemeinde Berlin geleitet und dabei mehrere Personen gefirmt hat. Ferner fand in derselben Gemeinde im Rahmen des sonntäglichen Gottesdienstes am 30. April eine Taufe unter Beteiligung des alt-katholischen Pfarrers, Dekan Johannes Urbisch, statt; den alt-katholischen Gemeindegottesdienst hielt gleichzeitig die anglikanische Assistenzpfarrerin Irene Ahrens.

Vom 28. September bis 4. Oktober wird eine Fahrt der alt-katholischen Gemeinde Bonn zu der anglikanischen Partnergemeinde in Plympton (England) stattfinden, die bereits auf reges Interesse stößt.

Kongress

Auf überregionaler Ebene rückt der Alt-Katholiken-Kongress 2006 näher, bei dem sich die Willibrord-Gesellschaft intensiv einbringen wird. Wir wollen unter anderem die Gesellschaft an einem Stand präsentieren, außerdem wird an einem Abend ein Treffen für Mitglieder und Interessierte stattfinden. Für die Selbstdarstellung und auch für die Mitgliederwerbung überlegen wir uns zur Zeit verschiedene phantasievolle Aktionen. Ganz besonders freuen wir uns auch darauf, dass wir auf dem Kongress viele Mitglieder der Willibrord-Sektionen aus anderen Ländern treffen werden, darunter sicher viele alte Bekannte. Wir werden uns über die Entwicklungen in unseren Sektionen austauschen und bestimmt einige fröhliche Tage (und Abende) verbringen.

Ein weiteres Projekt ist der „Pilgerweg der Laien“ vom 8. bis 9. September nach Echternach an das Grab des heiligen Willibrord. Auf halber Strecke werden wir in einer Jugendherberge übernachten. In Echternach werden wir uns dann mit den parallel pilgernden alt-katholischen und anglikanischen Bischöfen treffen und einen gemeinsamen Abschluss feiern.

Finanzen

Der Vorstand besprach auf der Sitzung auch die angespannte Finanzsituation der Gesellschaft. Es ist noch unklar, ob die vorhandenen Finanzen für alle Aktivitäten in dem geplanten Umfang ausreichen werden oder ob wir von einzelnen Ideen – nicht von den Aktivitäten als solchen! – vorerst Abstand nehmen müssen. Daher möchten wir an dieser Stelle einen dringenden Spendenaufruf veröffentlichen. Auch kleinere Beträge sind sehr hilfreich. Bitte beachten Sie, dass unser Konto erneut – und diesmal endgültig – umgezogen ist. Unsere Kontoverbindung lautet jetzt: Willibrord-Gesellschaft – anglikanisch/alt-katholischer Freundeskreis e.V, Sparkasse Köln-Bonn, Konto-Nr.: 1937 157 384, BLZ 380 500 00. Durch den Umzug wird das Konto unabhängig vom jeweiligen Wohnort des Kassenführers und insgesamt leichter zugänglich sein.

Volker Ochsenfahrt