News & Events

Newsmeldung

Bischof Matthias Ring ruft zur Unterstützung der Fastenprojekte des Bistums auf den Philippinen und in Mosambik auf

28.02.2020

Kirche als Ort der Gerechtigkeit und der Heilung

Zu Beginn der Fastenzeit hat Bischof Dr. Matthias Ring dazu aufgerufen, die beiden Fastenprojekte des Katholischen Bistums der Alt-Katholiken in Deutschland in Mosambik und auf den Philippinen zu unterstützen. Mit beiden Projekten wird deutlich, dass Kirche ein Ort der Gerechtigkeit und der Heilung ist. Die Kollekte der Gottesdienste am bevorstehenden ersten Sonntag der österlichen Bußzeit wird für diese beiden Projekte verwendet. Die anglikanische Kirche und die Philippinische Unabhängige Kirche / Iglesia Filipina Independiente (IFI), welche diese beiden Projekte betreuen, sind mit den alt-katholischen Kirchen der Utrechter Union in Kirchengemeinschaft verbundenen. 

In Mosambik arbeitet die anglikanische Diözese Nampula mit großem Engagement daran, Flüchtlinge aus den Nachbarländern Mosambiks, die vor Bürgerkrieg und Gewalt geflohen sind, zu betreuen und zu versorgen. So bietet der anglikanische Bischof von Nampula gemeinsam mit weiteren therapeutisch ausgebildeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beispielsweise mit dem Projekt Healing Memorys Hilfe bei der Bewältigung von traumatisierenden Erlebnissen an. Für diese Arbeit und die dafür notwendige Errichtung zusätzlicher Räumlichkeiten benötigt die Diözese Nampula unsere Hilfe

Auf den Philippinen unterstützt das Bistum bereits seit vielen Jahren das Workers Assistance Program, mit dem die IFI Arbeiterinnen und Arbeitern hilft, für ihre Rechte einzutreten. Im zurückliegenden Jahr wurden dafür ein „Zentrum für Menschenwürde“ und ein „Netzwerk für Verteidigung der Arbeitnehmerrechte“ ins Leben gerufen. Dieses Programm soll weiter ausgebaut werden, indem beispielsweise in jedem Jahr ein zusätzliches diözesanes Arbeiterzentrum errichtet wird, in dem Schulungen und Rechtsberatung für Arbeiterinnen und Arbeiter angeboten werden können.

Die Faltblätter zu dem Projekt auf den Philippinen und zu dem Projekt in Mosambik mit ausführlicheren Informationen stehen Interessierten hier als pdf zum Herunterladen zur Verfügung. In vielen Pfarrgemeinden liegen die Faltblätter aber auch gedruckt aus.

Ihre Unterstützung können Sie auf das Spendenkonto des Bistums überweisen:

IBAN: DE38 3705 0198 0007 5008 38, BIC: COLSDE33XXX

Bitte geben Sie im Betreff entweder das Stichwort „Philippinen“ oder „Mosambik“ an, je nachdem, welches Projekt Sie mit Ihrer Spende unterstützen wollen.

Wenn Sie zudem Ihren Namen und Ihre Adresse im Betreff vermerken, erhalten sie eine Spendenquittung.

Auch interessant:


Chrisammesse

Am kommenden Freitag, den 23. Februar, wird in der Bonner Namen-Jesu-Kirche die sogenannte Chrisammesse gefeiert. Sie ist benannt nach dem […]

» Weiterlesen


Unterstützung für Afrika und die Philippinen

Die Fastenprojekte 2024

In diesem Jahr wird in allen Gemeinden des Bistums die Kollekte am ersten Sonntag der österlichen Bußzeit für die […]

» Weiterlesen


Alt-Katholiken auf dem Toleranzwagen beim Düsseldorfer Rosenmontagszug mit dabei

Zum ersten Mal war die Alt-Katholische Kirche mit Pfr. Clemens Engels an Bord des Toleranzwagens der Religionen beim Düsseldorfer […]

» Weiterlesen


Gemeinschaft zwischen europäischen und indischen Kirchen nach Jahrhunderten der Trennung

Der Erzbischof von Utrecht, Bernd Wallet, wird am kommenden Samstag, den 10. Februar, in Tiruvalla im indischen Bundesstaat Kerala an der Feier […]

» Weiterlesen


Auf der Suche?

Wir sind eine Kirche für alle. Oder besser: für alle, die wollen.
Auch Sie? Finden Sie eine Gemeinde vor Ort.

» Zur Gemeindesuche