Detailansicht

24.04.2018 10:16 Alter: 26 days

Mitgliederzahl gesunken

Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Mitglieder des deutschen Bistums spürbar gesunken.

Nach den nun vorliegenden Zahlen sank die Zahl der Mitglieder um 354 Personen von 15.910 auf 15.556 Alt-Katholikinnen und Alt-Katholiken. Im Vorjahr konnte noch ein Wachstum von 15.701 auf 15.910 Mitglieder festgestellt werden.

Gleichzeitig reduzierte sich die Zahl der Beitritte deutlich. Während 2015 noch 224 und 2016 noch 214 Menschen dem alt-katholischen Bistum beitraten, waren es 2017 lediglich 149 Personen. Zudem stieg auf der anderen Seite die Zahl der Austritte von 96 Personen im Jahr 2016 auf nunmehr 108 Personen 2017 an; 2015 waren 136 Menschen aus der alt-katholischen Kirche ausgetreten.

Für Bischof Dr. Matthias Ring verdienen diese Zahlen eine genauere Analyse und sollten nicht vorschnell als statistischer Ausreißer abgebucht werden. "Die Entkonfessionalisierung in unserem Land wirkt sich auch auf uns aus", so Bischof Ring. "Es könnte sein, dass die Zeiten zu Ende gehen, in denen vor allem römisch-katholische Christen in unserer Kirche eine Alternative sahen." Angesichts dieser Entwicklung sieht der Bischof die Notwendigkeit, das missionarische Profil der alt-katholischen Kirche zu schärfen.