Detailansicht

14.02.2018 09:28 Alter: 151 days

Fastenprojekte 2018: Traktor für Tansania und Arbeiterhilfsprogramm auf den Philippinen

Am 1. Sonntag der Fastenzeit ist die Kollekte für Missions- und Entwicklungshilfeprojekte bestimmt. Auch in diesem Jahr ruft das Bistum dazu auf, zwei Projekte unserer Schwesterkirchen auf den Philippinen und in Tansania zu unterstützen.

Die Unabhängige Philippinische Kirche (Iglesia Filipina Independiente - IFI) hat vor mehreren Jahren das "Workers Assistance Program" (WAP) ins Leben gerufen, mit dem Arbeiterinnen und Arbeiter unterstützt werden, für eine gerechte Bezahlung und ein würdevolleres Leben einzutreten. In seinem Jahresbericht erzählt Pfr. Ramil M. Aguilar, der Direktor des WAP, welchen Repressionen diejenigen ausgesetzt sind, die sich für Gerechtigkeit und Menschenwürde einsetzen. Aber er vermittelt auch, wie mit den Spenden der letzten Jahre Rechtsberatung für Arbeiterinnen und Arbeiter sowie Solidaritätskundgebungen realisiert werden konnten. Mit den Spenden, die für dieses Projekt gesammelt werden, wollen wir dieses Engagement der IFI weiter unterstützen.

Die anglikanische Schwesterngemeinschaft von Sayuni (Community of St. Mary of Nazareth and Calvary) wiederum betreibt einen Gesundheitsposten, der mittlerweile zum Gesundheitszentrum (Health Center) ausgebaut werden konnte. Ihren Lebensunterhalt und die Kosten für das Gesundheitszentrum finanzieren die Schwestern u.a. durch Land-, Forst- und Viehwirtschaft. In diesem Jahr bittet das Bistum um Spenden für dringend benötigte landwirtschaftliche Geräte: ein neuer Traktor und eine neue Egge. Die bisher genutzten Geräte sind 25 Jahre alt und haben die Grenzen ihrer Lebensdauer erreicht.

Neben den Kollekten sind auch individuelle Spenden zu Gunsten der beiden Projekte, die direkt auf das Spendenkonto des Bistums überwiesen werden können, herzlich willkommen. Die Spendenkonto-Nummer lautet: DE38 3705 0198 0007 5008 38; für das Philippinen-Projekt bitte im Betreff das Stichwort "Arbeiter" vermerken, für die anglikanischen Schwestern das Stichwort "Tansania". Wenn Sie dann noch ihren Namen und Ihre Adresse vermerken, erhalten Sie umgehend eine Spendenquittung.

Nähere Informationen zu den Projekten finden Interessierte in den hier verlinkten Faltblättern zum Workers Assistance Program auf den Philippinen sowie zum Health Center in Tansania.