Detailansicht

22.01.2018 15:12 Alter: 151 days

Alt-Erzbischof Glazemaker verstorben

Erzbischof Antonius Jan Glazemaker, Erzbischof von Utrecht von 1982-2000, + 20. Januar 2018

Am 20. Januar 2018 verstarb Jan Antonius Glazemaker, ehemaliger Erzbischof von Utrecht in den Jahren 1982 bis 2000. Glazemaker begann seinen pastoralen Berufsweg 1956 als Pfarrer in Leiden und wechselte 1963 nach Ijmuiden. 1979 wurde er Bischof von Deventer, dem dritten der drei niederländischen Bistümer, das allerdings aus historischen Gründen kein eigenes Territorium besitzt, also ein Titularbistum darstellt und inzwischen dauerhaft vakant ist. Im Jahr 1982 wurde er dann Erzbischof von Utrecht.

In einem Nachruf der niederländischen Kirche heißt es: "Antonius Jan war kein Mann von himmelsstürmenden Theorien, sondern blieb stets erdverbunden (er verleugnete nie seine Herkunft aus einer Bauernfamilie) und er war stets den Menschen zugewandt. In seinen Predigten wurden biblische Texte mit aktuellen Themen verbunden, und er scheute sich auch nicht vor Ironie, alles in allem ging es ihm um ein menschenwürdiges Leben." Weiter heißt es: "Antonius Jan lebte in der Liturgie." Er engagierte sich während seiner Ijmuidener Zeit für eine Erneuerung der Liturgie und war als Bischof mitverantwortlich für das Erscheinen des niederländischen Gesang- und des Altarbuches. Auch gab er gerne nach Besuchen in Gemeinden Rückmeldungen zu liturgischen Fragen und der Gestaltung der jeweiligen Kirchenräume an die Geistlichen im Pfarrdienst. Der Ausspruch "Lekker vlot misje" (Schöne flotte Messe) war aus seinem Mund ein großes Kompliment.

Innerhalb der Utrechter Union verband ihn eine besondere Freundschaft mit dem Schweizer Bischof Hans Genry (amtierender Bischof von 1986-2001). Dieser besuchte ihn noch wenige Wochen vor seinem Tod.

Das Requiem findet am 27. Januar in der St. Getrudiskathedrale zu Utrecht statt. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der niederländischen Kirche.