Aktuelles

Katholikentag

Zum 101. Katholikentag vom 9. bis 13. Mai 2018 in Münster, der unter dem Leitwort „Suche Frieden“ steht, bietet auch die alt-katholische Gemeinde im Geist der Ökumene verschiedene Veranstaltungen an, von denen das Katholikentagskomitee einige in das offizielle Programm aufgenommen hat. Wir freuen uns, dass wir in dieser Form an diesem wichtigen kirchlichen Ereignis aktiv mitwirken können, und hoffen, so zu einer noch besseren Verständigung zwischen den Konfessionen beizutragen.

Folgende Veranstaltungen werden von unserer Gemeinde angeboten:

Donnerstag, 10. Mai:
- 11:30 Uhr: Eucharistiefeier zu Christi Himmelfahrt; Ort: Evangelische Universitätskirche, Schlaunplatz 3
- 15:00 Uhr: "Singen wie im Himmel", Teil I (Offenes Singen. Christliches "Rudelsingen" mit neuen und altbekannten Liedern und mehrstimmigen Gesängen: mal fetzig, mal feierlich und immer mit Begeisterung. Einfach kommen und mitsingen!); Leitung: Alexandra Pook, Sängerin und alt-katholische Priesterin; Mitwirkende: Achim Große-Oetringhaus (Gitarre), Achim Stump (Cajon), Marcus Hartmanns (Klavier); Ort: Evangelische Universitätskirche, Schlaunplatz 3

Freitag, 11. Mai:
- 08:00 Uhr: Morgengebet "Lenke unsere Schritte auf den Weg des Friedens"; Ort: Evangelische Universitätskirche, Schlaunplatz 3
- 11:00 Uhr: Podium "Unterwegs zum Frieden. Entwicklungs- und Friedensarbeit auf den Philippinen"; Teilnehmende: Anna Niklasch (Brot für die Welt), Elmar Noè (Misereor), Markus Offner (Kindermissionswerk "Die Sternsinger"); Fr. June Mark Yañez (IFI-Priester bei der Seemannsmission in Hamburg); Moderation: Reinhard Potts (alt-katholischer Pfarrer von Bottrop und Münster, Beauftragter für Mission und Entwicklung im Katholischen Bistum der Alt-Katholiken in Deutschland); Ort: Fürstenberghaus, 2. OG, Raum F 4
- 14:00 Uhr: Vortrag mit Gespräch/Diskussion: "Bischof von Galen - Kirchenminister Kerrl - Archivar Schulte. Ein Fall kirchlichen Unfriedens im Nationalsozialismus" [aus den Anfängen der alt-katholischen Gemeinde Münster]; Referent: Dr. Stefan Sudmann, Historiker; Gesprächsleitung: Prof. Dr. Andreas Krebs, Theologe (Universität Bonn); Ort: Bezirksregierung, Domplatz 1-3, Erdgeschoss, Saal 1
- 18:30 Uhr: Lichtvesper "Das Licht und der Friede Jesu Christi sei mit Euch allen"; Ort: Evangelische Universitätskirche, Schlaunplatz 3

Sa., 12. Mai:
- 08:00 Uhr: Morgengebet "Suche Frieden und jage ihm nach"; Ort: Evangelische Universitätskirche, Schlaunplatz 3
- 10:00 Uhr: "Singen wie im Himmel", Teil II (Klangerfahrung im Kirchenraum. Experimentieren mit Raumklang und Stille. Sich überraschen lassen von der eigenen Stimme. Singen einfacher mehrstimmiger Gesänge. Frieden suchen und vielleicht finden…); Leitung: Alexandra Pook, Sängerin und alt-katholische Priesterin (weitere Mitwirkende: wie oben); Ort: Evangelische Universitätskirche, Schlaunplatz 3
- 14:00 Uhr: "Singen wie im Himmel", Teil III. Alle, die Lust am Singen haben, sind eingeladen, mit uns die Eucharistiefeier mit Bischof Dr. Matthias Ring musikalisch zu gestalten. Wir proben einfache bis mittelschwere alte und neue Chorstücke und Lieder mit Instrumentalbegleitung. Leitung: Alexandra Pook, Sängerin und alt-katholische Priesterin (weitere Mitwirkende: wie oben); Ort: Evangelische Trinitatiskirche, Straßburger Weg 51 (Geistviertel)
- 18:00: Uhr Eucharistiefeier (7. Sonntag der Osterzeit) mit Bischof Dr. Matthias Ring; Ort: Evangelische Trinitatiskirche, Straßburger Weg 51 (Geistviertel)

Auszug aus dem Gemeindebrief.

Auch werden Mitglieder der Gemeinde (und anderer Gemeinden) am Stand unseres Bistums auf der "Kirchenmeile" präsent sein.

Verwiesen sei hier noch auf andere Veranstaltungen mit alt-katholischer Beteiligung:
- Donnerstag, 16:30 Uhr: Gespräch "Glaubensgeschwister: fremd – nah – bereichernd!". Mitwirkende u.a.: Prof. Dr. Angela Berlis, alt-katholische Theologin und Priesterin. Ort: Gesamtschule Münster-Mitte, Jüdefelder Straße 10, 1.15
- "Vom Pferdegrab zu den Bahai. Ein religionsgeschichtlicher Stadtrundgang", organisiert vom Verein für Geschichte und Altertumskunde Westfalens, Abt. Münster; Dr. Stefan Sudmann stellt hierbei an der Johanneskapelle (unser Gottesdienststandort 1949-2011) die alt-katholische Kirche bzw. die alt-katholische Gemeinde Münster vor. Die etwa zweistündige Führung beginnt jeweils am Freitag und Samstag um 11 Uhr an der Überwasserkirche (Ostseite).
- Samstag, 14 Uhr: "Raus aus den Verstecken. Queer-christlicher Stadtrundgang", organisiert von der HuK. Auch hier übernimmt der alt-katholische Historiker Dr. Stefan Sudmann einen Teil der Führung. Treffpunkt: vor dem Bistumsarchiv, Georgskommende 19.
- Samstag, 17:30 Uhr, St.-Paulus-Dom: Ökumenischer Frauengottesdienst "Frieden braucht Mut", u.a. mit Elisabeth Weyerer-Reimer und Sabine Lampe (baf)
- Samstag, 19.30 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst "Gehet hin in Frieden", u.a. mit Vikarin Klara Robbers, Zentrum Regenbogen, Heilig Geist, Metzer Straße 41

Komplette Übersicht mit Stadtplan (auf der Homepage des Bistums unter "Meldungen", 11.4.)

Zum Gesamtprogramm auf der Homepage des Katholikentags:
https://www.katholikentag.de/programm/programm_2018.html

Gemeindeversammlung am 3.3.

Am 3. März fand unsere jährliche Gemeindeversammlung statt, auf der Pfarrer und Kirchenvorstand mit dem Geschäfts- und Seelsorgebericht Rechenschaft über das vergangene Jahr ablegten.

Die finanzielle Lage hat sich im Vergleich zum Vorjahr verbessert, doch bleibt die Gemeinde aufgrund der geringen eigenen Einkünfte weiterhin auf Zuschüsse der bischöflichen Finanzkommission angewiesen. Auch konnten mit Spenden von Gemeindemitgliedern weiterhin Flüchtlingsprojekte unterstützt werden. Außerdem berichtete Pfarrer Potts als positives Ergebnis für 2017, dass wieder mehr Beitritte als Austritte zu verzeichnen waren. Des Weiteren standen Überlegungen über mögliche Wege zu einem eigenen Kirchengebäude und zur Neuordnung unseres Gemeindegebiets auf der Tagesordnung.

Thema der Gemeindeversammlung war auch der bevorstehende Katholikentag vom 9. bis 13. Mai in Münster. Hier wird die Gemeinde mehrere Veranstaltungen anbieten, einige auch als Teil des offiziellen Programms, darunter ein Diskussionsforum mit Repräsentanten verschiedener Konfessionen zur ökumenischen Friedensarbeit auf den Philippinen.