Diakonie

Bei der Ausarbeitung des Profils unserer Gemeinde durch die Gemeindeversammlung und den Kirchenvorstand Ende 2011 und Anfang 2012 zeigte sich sehr deutlich: Diakonie ist ein großes Anliegen der Gemeinde München.

Zwei Projekte gibt es schon seit längerer Zeit: die Gemeinde St. Willibrord unterstützt seit Jahren die anglikanischen Ordensschwestern in Masasi/Tansania und ein eigens eingerichteter Diakoniefonds der Gemeinde hilft im Stillen, wenn Menschen in Not geraten.

Seit 2014 gibt es auch einen Besuchsdienst für Gemeindemitglieder, die nicht mehr am Gemeindeleben teilnehmen können.

Angestoßen durch die allgegenwärtige Diskussion über die Integration von Zuwanderern beschloss die Gemeindeversammlung am 05.02.2013 sowie am 11.03.2012 ein weiteres Projekt anzugehen: wir wollen uns um Kinder in der Gemeinschaftsunterkunft der Regierung von Oberbayern in der Lands­bergerstraße in München kümmern. Diese Kinder haben auf ihrer Flucht oder bei der Vertreibung viel mitgemacht. Das Ziel ist, ihnen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu erleichtern; schulisch werden sie bereits gefördert. Die finanzielle Unterstützung durch den Diakoniefonds für Eintritte, Fahrtkosten, kleine Getränke etc. ist machbar. Es soll eine Gruppe von Gemeindemitgliedern eingerichtet werden, die sich aktiv an diesem Projekt beteiligen.

Ab 4. Oktober immer mittwochs

19.30 Uhr Workshop Christbaumschmuck

Samstag, 2. Dezember

17.00 Uhr Ökumenisches Adventsansingen in St. Bonifaz