Über die Gemeinde

Die Gemeinde Köln ist mit fast 600 Mitgliedern eine der größeren Gemeinden im Bistum der Alt-Katholiken in Deutschland.

Sie wurde bereits im Januar/Februar 1872 als Notverbund der wegen ihres Widerstandes gegen die neuen Dogmen der Unfehlbarkeit (Infallibilität) und kirchlichen Allherrschaft des Papstes (Jurisdiktionsprimat) exkommunizierten Kölner Katholiken gegründet und im Oktober 1874 staatlich anerkannt. Seit 1907 besitzt die Gemeinde in der Kölner Neustadt ein Grundstück mit eigener Kirche.

Viele Mitglieder der Gemeinde kommen aus dem Kölner Umland. Das Gebiet der Kölner Gemeinde umfasst offiziell außer der Stadt Köln noch den Rhein-Erft-Kreis, den Rheinisch-Bergischen Kreis und Leverkusen. Und da die nächsten Gemeinden Bonn Aachen und Düsseldorf nicht weit sind, hat man im Rheinland die Wahl zwischen vier alt-katholischen Gemeinden.

Christi Auferstehung - Köln

Gottesdienste

  • Sonntags 10:30 Uhr:
    Eucharistiefeier (in der Regel am 2. Sonntag im Monat als Familiengottesdienst)
  • Mittwochs 19:00 Uhr:
    Eucharistiefeier oder Vesper im Wechsel
  • Samstags vor dem 1. und 3. Sonntag im Monat um 18 Uhr Eucharistiefeier in der Johanneskirche in Brühl

Kommen Sie doch mal vorbei!

mehr Informationen