Kaufbeuren

In Kaufbeuren befindet sich die St.-Dominikus-Kirche. Sie ist die älteste Kirche der Stadt Kaufbeuren, ein richtiges Kleinod im Herzen der Stadt. Sie wurde 1182 erbaut, später gotisch umgebaut und in der Barockzeit nochmals umgestaltet. In den Jahren 2000 und 2001 wurde die Kirche grundlegend renoviert, um die Bausubstanz erhalten zu können. Das Besondere an dieser Kirche: sie wurde schon immer als Simultankirche genutzt, d.h. verschiedene Konfessionen fanden in ihr eine Heimat. Auch auf alt-katholische Initiative hin gründete sich der bis heute existierende Förderverein der St. Dominikus- Kirche.

Als 1946 die ersten Alt-Katholiken nach Kaufbeuren kamen, konnten sie hier ihre Gottesdienste feiern. Kurze Zeit später bezogen sie eine Baracke in Neugablonz und schon 1953 weihten sie ihr eigenes Gotteshaus - die Christi-Himmelfahrtskirche - ein.

Auch heute steht diese Kirche den Alt-Katholiken zur Verfügung. Sie wird aber auch von den römisch-katholischen, den evangelischen oder den koptischen Christen genutzt.