Diakonische Projekte

Knackpunkt

Die alt-katholische Gemeinde Düsseldorf unterstützt knacK•Punkt. 

Es handelt sich um eine Kontkat- und Notschlafstelle für Mädchen und Frauen in der Nähe des Düsseldorfer Hauptbahnhofs. Alle sind praktisch obdachlos, viele drogenabhängig und prostituieren sich. Hier bietet der knacK•Punkt eine Anlaufstelle, die Grundbedürfnisse (duschen, esssen, schlafen, Kleider wechseln) zu befriedigen, ohne die Anonymität aufgeben zu müssen.

Die Damen können täglich ab 21.30 Uhr den knacK•Punkt besuchen. Für Übernachtungen stehen fünf Betten und drei Notbetten zur Verfügung; es gibt neben der Grundversorgung auch medizinische Hilfe (Spritzbesteck tauschen, Kondome erhalten, kleine Wunden versorgen). Zusätzlich gibt es sogar die Möglichkeit, sich eine Postadresse im knacK•Punkt einzurichten, über die die Damen Kontakt zur Familie und Ämtern aufnehmen können.

Die alt-katholische Kirche unterstützt mittels Geld- und Sachspenden die Arbeit des knacK•Punkt und besucht diesen jährlich. In einem unserer früheren Gottesdienste waren auch Mitarbeiterinnen des knacK•Punkt anwesend, die dann persönlich von ihren Erfahrungen berichtet haben und für Fragen zur Verfügung standen und jederzeit stehen. Das Projekt wurde von SKFM (Sozialdienst Katholischer Frauen und Männer e.V.) im April 1997 ins Leben gerufen und auch von der Stadt Düsseldorf unterstützt.