Aktuelles

Eucharistiefeier mit anschließendem Fischessen am Aschermittwoch, 14. Februar

Ca. 30 Personen versammelten sich zur Eucharistiefeier, um den Beginn der Österlichen Bußzeit einzuläuten. Einige wenige Palmzweige wurden von Florian und Sven Niklas entzündet.
Mit der Asche der Palmzweige - die meisten wurden schon am Vormittag verbrannt - bekamen alle ein Kreuz auf die Stirn "als Zeichen unserer Ernsthaftigkeit, nicht vom eigenen Denken und Tun das Leben zu erwarten, sondern von dir. Lass sie [die Asche] uns als Bekenntnis zum Leben empfangen" (aus dem Gebet über die Asche).
Beim Fastenschmaus ließen wir uns nicht nur die geräucherten Forellen, sondern auch die von fleißigen Händen vorbereiteten Pellkartoffeln, Heringsstipp und verschiedene Salate und Beilagen mit entsprechenden Getränken - der Fisch muss schwimmen können... - gut schmecken.