Stimme und Stille - Papenburg

Ein Wochenende mit Singen und Meditation. Licht und Dunkelheit. Leib und Seele

„In diesem Advent soll es anders werden …“ - einen solchen Vorsatz, den Beginn dieser Zeit besinnlich zu verbringen, haben viele, doch wie schwer gelingt das im Alltag. Wir laden Sie ein, das ganzes Wochenende aus dem Alltag auszusteigen! Und anders zurückzukommen?

An diesem Wochenende geht es darum, mit Leib und Seele unterwegs zu sein, um achtsam in die dunkelste Zeit des Jahres zu gehen … singend, schweigend, meditierend. Dabei geht es nicht um Perfektion, sondern um die Begegnung mit sich selbst, dem eigenen Körper, der eigenen Stimme, vielleicht auch der eigenen Spiritualität - in einer Gruppe.

Singen, das schon schweigend beginnt, bevor es hörbar wird. Gesang, der zu stillem Schwingen wird, bevor er in achtsamem Schweigen mündet. Die Übergange von Licht zu Dunkelheit zu Licht schweigend oder singend erleben…

Konkret erwarten Sie: Experimentieren mit Stimme, Klang und Atem, Singen … einfache, auch mehrstimmige spirituelle Lieder, Gesänge und Kanons aus unterschiedlichen Zeiten, aus westlichem wie auch östlichem Kontext. Und verschiedene Formen meditativen Schweigens sowie Gelegenheiten zum Austausch.

Eingeladen sind alle. Auch diejenigen, die glauben, dass sie nicht schön singen können. Und auch diejenigen, die Sorge haben, Sie könnten nicht in die Ruhe finden. Gibt’s denn gar nichts, was man als Anforderung mitbringen muss? Doch: Ihre Lust und Bereitschaft, sich einzulassen. Und eine sängerische Grundfertigkeit: Sie treffen beim gemeinsamen Singen meistens die Töne.

Leitung

Alexandra Pook & Alexander Daranyi

Termine

Freitag, 25. November 2016, 18 Uhr bis Sonntag, 27. November 2016, 15 Uhr

Veranstaltungsort & Teilnehmendenbeitrag

Ort: Historisch-Ökologische Bildungsstätte (HÖB), Papenburg

Teilnehmendenbeitrag: € 190,-

Veranstalter/ Anmeldung an: HÖB - Historisch-Ökologische Bildungsstätte, Spillmannsweg 30, 26871 Papenburg, 04961-97880